Darf der Arbeitgeber automatisch Steuern von Betriebsrente abziehen

4 Antworten

Wenn die Betriebsrente über die Steuerklasse VI ausgezahlt wurde ergibt sich dadurch ohnehin eine Pflicht zur Abgabe der Einkommensteuererklärung bis 31.05. des Folgejahres.

Zu viel gezahlte Steuer wird dann erstattet. Kein wirkliches Problem also.

Ja. Aber erstmal prüfen ob die richtige Steuerklasse verwendet wurde. Oft wird Betriebsrente mit Steuerklasse VI abgerechnet. Das würde die Steuerlast eventuell verringern...

es geht darum mit welchem recht der arbeitgeber bei dieser geringen rente überhaupt gegen meinen willen steuern vorab abziehen darf.

0
@GreteHL

Weil die Betriebsrente wie Arbeitslohn zu behandeln ist und damit dem Lohnsteuerabzug unterliegt (§§ 19, 38 EStG).

Da hast du kein Mitspracherecht und der Arbeitgeber auch nicht.

1
@GreteHL

Weil der Steuerabzug nicht von Deinem Willen abhängt sondern von den Steuergesetzen.

0

Wäre es nicht das Einfachste wenn du mal deinen ehemaligen Chef anrufen würdest?

Der kann dir nicht nur erklären weshalb er das eventuell darf, sondern weshalb er es getan hat.

um nicht wieder einfach nur abgewimmelt zu werden wollte ich vorab schon mal einige infos sammeln

0

kann mir der arbeitgeber einfach urlaub abziehen?

hallo bin seit 2 monaten in einer firma und hab öfters mal frei bekommen.....jetzt hab ich auf der abrechnung gesehen das mir urlaub abgezogen wurde....das heißt ich hab jetzt minus 3 tage urlaub ist das rechtens? mfg

...zur Frage

Hallo Kann eine Betriebsrente auch verfallen bzw kann der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer die Auszahlung und den Anspruch einer Betriebsrente verweigern?

Betriebsrente Arbeitsrecht

...zur Frage

Vollzeit-beschäftigt und 2 Minijobs?

Hallo Leute!

Ich bin in einer Vollzeitbeschäftigung und möchte 2 Nebenjobs annehmen. Bei dem einen werde ich vorrausichtlich 250 € verdienen, der andere soll mir knapp 200 € bringen.

Soweit ich richtig informiert bin, wird der erste als Minijob gewertet und bleibt steuerfrei. Der zweite wird dann sozialversicherungs- und steuerpflichtig mit Steuerklasse 6. Nun zu meinen Fragen:

1.) Wird dann mein Vollzeitjob auch in Steuerklasse 6 abgerechnet oder bleibe ich da bei 1?

2.) Muss ich alle Arbeitgeber über die anderen Jobs informieren?->was wenn nicht?

3.) Wie wird das mit den Steuerklassen geregelt.Meldet mich der Arbeitgeber aus dem 2 Job anders an und erhalte ich den Lohn bereits abzüglich der Steuern???

4.) Bin ich verpflichtet einen Lohsteuerjahresausgleich zu machen?

...zur Frage

Betriebsrente Auszahlung in einem Betrag?

Hallo,ich habe bald Anspruch auf Betriebsrente und hätte gern gewusst,ob der Arbeitgeber meinem Wunsch der Auszahlung in einem Betrag folgen muss ?

Danke paldes

...zur Frage

Steuernachzahlung nach Auszahlung Überstunden und Urlaub

Hallo zusammen, da ich eine Umschulung beginne, habe ich bei meinem (noch) Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag unterschrieben. Da ich noch viel Urlaub sowie Überstunden hatte, wird mir dies ausgezahlt. Die Abrechnung dazu habe ich auch schon erhalten. Als ich die Abrechnung gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass ich alles BRUTTO, also ohne Abzüge von Steuern etc. ausbezahlt bekomme. Dazu ist zu schreiben, dass ich die letzten 1,5 Jahre arbeitsunfähig erkrankt war und ich somit schon lange nicht mehr auf der Gehaltsliste meines Arbeitgebers stand. Was ich nun gerne wissen würde... Nächstes Jahr muss ich dann ja die Steuern dafür nachzahlen. Mit welcher Höhe (Prozentsatz der Auszahlung) an Nachzahlung muss ich dabei rechnen? Dies würde ich nämlich gerne einkalkulieren. Für eure Hilfe wäre ich euch sehr dankbar!

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?