Darf der amerikanischer President Mitglieder seiner Familie mit wichtigen Staatsaufgaben beauftragen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn er es nicht dürfte, hätten seine Gegner das schon längst ausgeschlachtet als eine Methode um ihm los zu werden.

Die Einbindung von Familienmitglieder hat in USA Tradition: Bill Clinton wurde ja im Hintergrund von seiner Frau dirigiert, Eleanore Roosevelt hat ihre Vorstellungen von Frauenrechten via ihren Mann durchgesetzt, John F. Kennedy hätte ohne Jacky die Wahl nicht gewonnen,  und viele andere "First Ladies" haben sich politisch betätigt, mehr oder weniger sichtbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von removittorio
09.07.2017, 21:19

1-Ob seine Gegner di Macht haben ihm auszuschlachten sei dahin gestellt. Die Demokraten haben derzeit keine Mehrheit. Ob die Republikaner im Moment abwägen Trump zu behalten oder ausschlachten, glaube ich. Ob wann und was für eine Wahl treffen werden weiß ich nicht.

2-Vergangenheit Gegenwart Zukunft bestreite ich nicht. Es handelt sich aber hier um offiziellen Rollen und ob die legal vergeben werden.

0

In so einer Position würde ich mich mit Familienmitgliedern in engster Zusammenarbeit auch wohler fühlen, denn meiner Familie vertraue ich bedingungslos.

Hier holen doch auch schwule Bürgermeister ihre Liebhaber in Senatspositionen und mit Vitamin B werden Posten vergeben. Ist doch überall dasselbe Bild. Ich würde vorschlagen, als Bürger endlich erwachsen, eigenverantwortlich und souverän zu werden und die Politiker alle zum Teufel zu jagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von removittorio
09.07.2017, 21:10

Mir geht aber nicht darum ob er sich wohler fühlt. Ich frage nach der Legalität seines tuns. Die Tatsache, dass so etwas anderweitig passiert ändert m.E. nichts an der meiner Ansicht: So was muss (wenn noch nicht geschehen) streng reglementiert werden.

0

Ivanka hat kein offizielles Amt.

Zu seinem persönlichen Berater kann Mr. Trump "nominieren", wen er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei trump geht es nicht mit rechten dingen zu. aber jfk hat seinen bruder als justizminister eingesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von removittorio
09.07.2017, 20:55

Das stimmt, ich hatte nicht daran gedacht. Jedoch glaube ich zu erinnern:

1- Als Justizminister hat sein Bruder Robert sicherlich ein Eid leisten müssen. Sie auch?

2- Er hatte eine wichtige politische Erfahrung hinter sich (Gouverneur eines USA-Staates glaube ich): Wie steht es mit Jovanka?

0

Was möchtest Du wissen?