Darf das Renten Privileg bei umstellung von Bu Rente in die Regelaltersrente gestrichen werden. Wurde bei mir wegen neuen Rentenfall gestrichen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo rainie56,

Sie schreiben:

Darf das Renten Privileg bei umstellung von Bu Rente in die Regelaltersrente gestrichen werden. Wurde bei mir wegen neuen Rentenfall gestrichen?

Bin nach Alten Recht 2008 geschieden, und war zu diesem Zeitpunkt schon Bu Rentner. Hatte ja dadurch das Renten Privileg, und meine Rente wurde wegen Versorgungsausgleich nicht gekürzt.

Jetzt mit beginn der Regel Altersrente hat mir die DRV das Privileg gestrichen. Begründung: es wäre ein neuer Rentenfall eintreten.

Darf die DRV das?:

Antwort:

Der Teufel steckt hier im Detail, lassen Sie sich gründlich beraten, notfalls vom VDK!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232674/publicationFile/63703/geschiedene_ausgleich_rente.pdf

Auszug von Seite 38:

Bei Entscheidungen über den Versorgungsausgleich
nach dem alten Recht bis 31. August 2009 ist in bestimmten
Fällen das „Rentnerprivileg“ zu beachten.

Danach wird die Rente des belasteten Ehepartners trotz
des durchgeführten Versorgungsausgleichs zunächst
nicht gekürzt,
solange der andere Ehepartner noch
keine Rente erhält.

http://www.vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/64026/rechtsberatung

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rainie56
08.03.2017, 13:35

vielen Dank Konrad.

War ja auch der Meinung, das die Rente nicht gekürzt wird, bis meine Ex Frau auch in Rente geht.

Habe mich darauf verlassen, und bin auch nie von der RV darauf hingewiesen worden.

Selbst bei einer Beratung bei der RV, wo auch dieses Thema angesprochen wurde, hat man mir das nicht gesagt.

Habe jetzt Widerspruch eingelegt, und werde vorher zur RV Beratung gehen, um den Widerspruch begründen zu können.

Trotzdem noch mal Danke.

Lg. rainie56

0

Das würde ich mir bei einer DRV-Beratungsstelle genauer erklären lassen, (mit den entsprechenden §!), zur Not kannst du dann immer noch einen Anwalt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rainie56
08.03.2017, 13:37

vielen Dank Teutonix 1

genau das habe ich auch vor, und habe aber schon ohne Begründung Widerspruch eingelegt. Diese kann ich ja innerhalb der Widerspruchsfrist nachreichen.

Lg. rainie56

0

Was möchtest Du wissen?