Darf das Kindergeld gestrichen werden, wenn man aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Schule gehen kann?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bist Du denn noch schulpflichtig? Also nicht volljährig?

In der Regel hat man mit 18 Jahren die Schulpflicht erfüllt. Danach wird das Kindergeld nur weitergezahlt, wenn Du Dich weiter in Ausbildung (was auch Schule sein kann) befindest und dies nachweisbar ist.

Als Zahlungspflichtiger würde ich eine Schulunterbrechung von mehreren Monaten auch als Abbruch definieren. Denn was ist, wenn es mehrere Jahre dauert? Wo ist die Grenze?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaktuX
13.06.2016, 18:07

Ich bin nicht volljährig, habe aber meine 10 Jahre Schulpflicht schon erfüllt.

0

Was hat denn Kindergeld mit deiner Schule zu tun? Nein, natürlich nicht! Das Kindergeld bekommen deine Eltern...
Die kaufen dann für dich Klamotten usw.

Aber die können nicht das Kindergeld streichen, nur wegen gesundheitlichen Gründen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaktuX
13.06.2016, 18:02

Danke!

0
Kommentar von nachgefragt22
13.06.2016, 18:03

Kein Problem ;)

0

Das Kindergeld wird bis zum vollendeten 25. Lebensjahr des Kindes ausgezahlt, sofern dieser noch in Ausbildung/Schule ist. Heißt erst wenn das Kind einen festen Job hat, bevor das 25. Lebensjahr erreicht ist, wird das Kindergeld gestrichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal hat die Schule überhaupt nichts mit dem Kindergeld zu tun.

Und zweitens ist das Kindergeld nicht an den Besuch der Schule gebunden. Kindergeld gibt es für die Eltern eines Kindes, die Unterhaltspflichtig sind als Steuerentlastung, da sie für den Unterhalt der Kinder sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du weder eine schulische noch eine berufliche Ausbildung machst, kann die Zahlung von Kindergeld eingestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

seit wann zahlen schulen das kindergeld?

der anspruch richtet sich nach dem alter und dem stand der schulischen oder beruflichen ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaktuX
13.06.2016, 17:59

Ich meine, dass sie es weiterleiten, da ich nicht die "Schulpflicht" erfülle.

0

Nein. Aber sollten die Fehlzeiten nicht entschuldigt sein, kann es sein, das die Schule über den Schulträger ein Ordnungswidrigkeitsverfahren einleitet, weil die Schulpflicht nicht eingehalten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaktuX
13.06.2016, 18:00

danke. Und was passiert dann?

0
Kommentar von nachgefragt22
13.06.2016, 18:05

Wenn er ein ärztliches Attest vorzeigen kann, dann kann ihm nichts passieren geschweigedem das Kindergeld gestrichen werden! Wenn er unentschuldigt nicht zur Schule kommt, wird ihn dann die Polizei abholen, aber mehr dann auch nicht! Evtl wenn es zu oft ist, kann die Schule ihm einen Schulverweis oder eine Verwarnung erteilen.

0

Nein.
Die Schule hat mit dem Kindergeld nix zu tun (wäre mir neu).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat denn die Schule mit deinem Kindergeld zutun :D ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaktuX
13.06.2016, 18:00

Ich meine, dass sie es weiterleiten, da ich nicht die "Schulpflicht" erfülle.

0

Was möchtest Du wissen?