Darf das Kind des Direktors auch auf die Schule?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, ich würde es aber vermeiden. Entweder sagen alle, dass er bevorzugt wird oder der Junge steht extrem unter Druck, weil sein Vater die Erwartungshaltung hat, dass er alles richtig und ihm keine "Schande" macht.

jap, also bei mir an der schule gibts diesen fall. da dürfte es kein problem geben, lieber so.. als das es die klassenleherin von dem kind ist.. und das kind von einem elternteil unterrichtet wird und noten bekommt.. was beim direktor ja nicht der fall ist.. trotz dem wird es auf keinen fall bevorteilt !

Nette Frage :). Also die Frage ansich kann ich dir leider nicht beantworten, bei uns war es damals im Gymnasium aber so, dass der Sohn vom Direktor Lehrer an der gleichen Schule war/ist, da scheint es zumindest kein Problem zu geben.

Doch klar, und die Kinder von Lehrern dürfen auch in dem Unterricht der Mutter oder des Vaters sein. o.O So ist das jedenfalls bei uns in MV.

ja, aber nach möglichkeit sollte es das nicht, da der direktor in gewissenskonflikte geraten könnte,;)

Bei uns war der Sohn des Diktors auf dem Gymnasium, also die selbe Schule. Kann mir nicht vorstellen, das es ein Gesetz gibt, welches das untersagt.

Es darf schon, aber ein kluger Vater schickt es auf eine andere Schule, um Probleme mit den Mitschülern zu vermeiden.

Das Kind darf auf die Schule.

Was möchtest Du wissen?