Darf das Jugendamt darüber bestimmen ob man Flüchtlingskinder aufnimmt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Definitiv ja. Dafür ist dieses Amt zuständig. 

Es besteht ein sehr großer Unterschied zwischen hilfsbedürftigen Minderjährigen die von hier sind und Kindern die aus einem anderen Staat um Leib und Leben geflohen sind. Da wären - wenn ich gefragt würde - fünf Kinder zu viel. Ich werde nicht gefragt. Das ist auch gut so. 

Es spielt keine Rolle ob sie sich das zutraut oder nicht. Ihre bisherigen Leistungen spielen auch keine Rolle. Eine Rolle spielt einzig und allein das Wohlergehen aller Kinder. Punkt. 

na klar. Das sagt doch schon der Verstand :/

7 Kinder für eine ältere Frau ist fragwürdig 

Ich halte es für äußerst fragwürdig wenn eine ältere Frau sieben Kinder pflegen will. Da liegt die Vermutung nahe, dass es nur um das Geld geht

Kommentar von Katharina1334
25.10.2015, 19:11

Das geht bei ihr definitiv nicht ums Geld! 

Sie hatte in ihrem Leben schon über 50 Pflegekinder gehabt  und beinahe jedes von ihnen ist wieder auf der richtigen bahn, 

sie traut  es sich jeden falls zu

0

Du sagst doch selber, dass 5 Kinder das Maximum sind. Wie soll deine Oma 7 Kinder schaffen, bei denen 2 kein Wort Deutsch können und vermutlich sehr viel Zeit brauchen werden. Das geht einfach nicht mehr.

Ja sicher dürfen die das. Und zwar zum Wohle ALLER Kinder. Bei 7 Kinder könnte jemand der nur einen "Schnellkurs" gemacht hat dann weder den 5 "normalen" Pflegekindern gerecht werden,noch den Flüchtslingskindern. 

Ja, natürlich.

5 Pflegekinder sind das genug.

Wie will sie sich denn um 2 pflegeintensive Kinder mehr kümmern?

Nicht nur das Jugendamt kann da mitbestimmen, sondern auch der Vermieter.

Aber vorallem die Ausländerbehörde, die das bezahlen und bewilligen muss.

Das Jugendamt wird deiner Mutter kein Pflegegeld zahlen, wenn die Kinder keinen unbefristeten Aufenthaltsitel haben.

Was möchtest Du wissen?