Darf das Jobcenter mein Vergleich von meinem Arbeitgeber bekommen?

7 Antworten

Es wird zumindest angerechnet anders als bei ALG I, das wird es nicht angerechnet; zumindest unter der Voraussetzung, wenn man kein AL während der Zeit beantragt hat.

So war es zumindest bei mir.

Mein Arbeitgeber kündigte fristlos und zahlt den ausstehenden Lohn nicht. Nach einem vergleich musste er zahlen und erst dann habe ich ALG beantragt.

Schau mal bitte hier rein:

https://www.hensche.de/Arbeitsrecht_aktuell_Abfindung_Arbeitslosengeld_II_Anrechnung_Zeitpunkt_Abfindungszahlung_BSG_B4AS47-08-R.html

Hier wird es auch nochmal erklärt:

http://www.vboe.de/wird-eine-abfindung-auf-hartz-iv-angerechnet/

Du bekommst natürlich nicht doppelt Geld .. wenn der Arbeitgeber noch Lohn an Dich zahlen muss - dann besteht für diese Zeit kein Anpruch auf Arbeitslosengeld 1 und der Arbeitgeber muss das bereits ausgezahlte Arbeitslosengeld erstatten .. um das zu pürfen braucht die Agentur für Arbeit den Vergleich

Hier geht es um das Jobcenter, aber ansonsten hast du recht.

0

Die bekommen nichts. Eventuell irgendwelche Zahlungen, die schon an dich gegangen sind.

In dem Monat wo du es bekommst, erhältst du kein ALG1 oder 2


was man in dem Monat erhält in dem es ausgezahlt wird, spielt für den Erstattungsanpruch der Agentur für Arbeit keine Rolle ...

0

Was nützt der Vergleich, der ja protokolliert wird, in der Güteverhandlung vor dem Arbeitsgericht?

Wenn ich beim Arbeitsgericht im Rahmen der Güteverhandlung einen Vergleich schließe, was nützt mir dann der Vergleich, wenn der Arbeitgeber zum Beispiel nicht zahlt?

Kann ich dann mit dem Vergleich gleich den Gerichtsvollzieher zum Arbeitgeber schicken und pfänden lassen oder muß ich dann mit dem Vergleich wieder beim Arbeitsgericht klagen?

Konkret was bringt mir der Vergleich oder stehe ich dann genauso "beschränkt" da, wie vor dem Vergleich?

...zur Frage

Vergleich vor Gericht mit alten Arbeitgeber?dieser zahlt trotzdem nicht?Firma geschlossen?

Hallo, ich habe mit meinem alten Arbeitgeber vor Gericht um mein Gehalt, Urlaub und überstunden gestritten. Das war 2015, 2016 haben wir uns auf einen Vergleich geeinigt, wir sollten dafür eine lohnsteuerklärung abgeben, die ihr steuerberater anfertigt für 2011, in dem Jahr war ich als sub Unternehmer bei dene und da das zollamt dene ne saftige Strafe für insgesamt 5 Leute aufgebrummt hat, waren die der Meinung, mit einer neuen lohnsteuererklärung könne man einen Teil wieder bekommen. Nun gut, wir Haben unsere Vereinbarung gehalten, dene die Unterlagen gegeben und alles. Doch leider haben die nichts gehalten. Von den 2500€ denen die Firma im vergleich zugestimmt hat, habe wir nach 9 Monaten 500€ bekommen. Pfändung und vollstreckubgstitel blieben fruchtlos, die haben das geschäftskonto geschlossen. Die Gerichtsvollzieherin hat nach mehrmaliger Aufforderung nichts gemacht. Dann wollte auch die Anwältin nicht mehr, da wir vorher ja alles bezahlt bekommen haben vom Gericht, wegen zu geringem verdienst. Unsere Anwältin gibt es nicht mehr und die anwaltskanzlei möchte jetzt irgendwelche Kosten für den Gerichtsvollzieher erstattet haben, wofpr wir nie ne Rechnung bekommen haben. Heut habe ich durch Recherche mitbekommen, dass die ihre Firma geschlossen haben. Komm ich denn jetzt noch an mein Geld? Was kann ich tun?

PS. Insolvent sind sie nicht, sie haben eine neue Firma eröffnet auf ihre privat Anschrift wo die alte firma auch war, nur mit neuem Namen und Inhaber, aber der Geschäftsführer und montageleiter ist gleich bleibend.

...zur Frage

Wie lange ist ein Anerkenntnisurteil gültig?

Ich habe vom Arbeitsgericht ein Anerkenntnisurteil gegen meinen alten Arbeitgeber erhalten. Wie lange ist dieses gültig? Der Arbeitgeber hat trotzdem nicht das fehlende Gehalt bezahlt und ich weis nicht, wie lange ich Zeit habe um nach den nächsten Schritt zu suchen um mein Geld zu bekommen.

...zur Frage

wenn ein arbeitgeber nicht bezahlt

geht um eine freundin , ihr arbeitgeber hat lohn nicht bezahlt will nicht, auch keine lohnbescheinigung, was muss meine freundin tun jobcenter sie kann ja nicht in dieser zeit ohne geld sitzen??

...zur Frage

Ist das Jobcenter mein Arbeitgeber?

Hallo,

ich muss für eine neue Wohnung ein Formular für den Vermieter ausfühlen. Gefragt werden:

Arbeitgeber, Seit wann? Monatliches Nettoeinkommen(Nachweis beifügen), Beruf

Also ich bin 18 und muss ausm Haus ausziehen wegen Familienprobleme. Das Jugendamt + das Jobcenter hat mir ein JA für eine Wohnungssuche gegeben. Ich bin derzeit Schüler. Also was soll ich beim Arbeitgeber angeben? Soll ich da Jobcenter angeben? Ab dem Zeitpunkt wenn ich in der neuen Wohnung wohne, dann werde ich das Geld vom Jobcenter kriegen,

Soll ich also beim Arbeitgeber Jobcenter angeben? Was soll ich aber beim Feld "seit wann" angeben? Ich weiß ja nicht wann ich die Wohnung kriege + beim Jobcenter dann angemeldet bin.

...zur Frage

prozessarbeitsverhältniss trotz Weiterbeschäftigungsurteil?

Hallo, Mein Arbeitgeber und ich haben vor dem Arbeitsgericht geklagt wegen einer betriebsbedingten Kündigung. Mir wurde in der 1. Instanz recht zugesprochen d.h. meine Kündigung ist nicht gültig ich bin über den kündigungstermin weiter zu beschäftigen und zu bezahlen. Jetzt hat mein Arbeitgeber mir ein Prozessarbeitsverhältniss angeboten da er in Berufung geht. Ist dieses Prozessarbeitsverhältniss nicht völliger Schwachsinn??? Der Arbeitgeber ist ja wegen dem Urteil aus der 1. Instanz dazu verpflichtet mich bis zur rechtskräftigkeit des Urteils weiter zu beschäftigen und zu bezahlen oder sehe ich das falsch??? Ich habe meinem Arbeitgeber nach gewonnener 1. Instanz unverzüglich mitgeteilt das ich weiter arbeiten werde. Meiner Meinung nach ist doch das Prozessarbeitsverhältniss völlig nutzlos.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?