Darf das jobcenter Kontoauszüge verlangen obwohl ich keine Leistungen beziehe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du vermischt da was. Die verlangen die Kontoauszüge ja nicht, weil du Leistungen beantragst, sondern weil du die sofort fällige Rückzahlung in Raten zahlen willst. Darauf müssen sie sich normalerweise nicht einlassen. Du musst also nachweisen, dass dir die sofortige Zahlung nicht möglich ist.

Scheinbar hast du aber derzeit genug Einkommen oder Vermögen, um die Zahlung zu leisten - wo ist also dein Problem?

Ab Februar musst du halt vom ALG leben, bis du wieder einen Job hast.

Falls dein aktueller Verdienst incl. Vermögen nicht für die komplette Zahlung reicht, kannst du das ja mit den Auszügen nachweisen. Dementsprechend werden die Raten festgelegt (du kannst einen sinnvollen Vorschlag mitschicken). Wenn die Raten dann ab Februar zu hoch sind, kannst du mit erneutem Einkommensnachweis eine Verringerung beantragen.

Das Jobcenter will prüfen, ob du erhaltene Leistungen zurückzahlen kannst. Das ist auch richtig und gut so. Vergiß nicht, dass das Jobcenter Geld des Steuerzahlers verwaltet. Deshalb mußt du deine Kontoauszüge für die letzten 3 Monate hinsenden. Wenn du ab Februar wieder arbeitslos wirst und dich als arbeitslos gemeldet hast, werden die Karten neu gemischt. Im Augenblick wird vom jetzigen Ist-Zustand ausgegangen.

Es bestehen berechtigte Forderungen gegen Dich. Da Du eine Ratenzahlung beantragt hast, ist es völlig normal, daß man Deine Vermögens-/Einkommensverhältnisse überprüfen will. Dies dient unter anderem dazu, die Höhe der monatlichen Raten festzulegen.

Mein Einkommen war doch aber die letzten drei Monate höher als es in Zukunft sein wird 

0

Was möchtest Du wissen?