Darf das Jobcenter einen Umzug in eine neue Wohnung verbieten,wenn er schon eine besitzt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein.

Ein  nicht verboten werden - wenn man auf die dazugehörigen Leistungen verzichten kann. Sprich: keine Kautionsübernahme, keine Umzugskosten und evt. niedrigere Mietzahlungen.

Nein, aber wenn es nicht zustimmt können Leistungen gestrichen werden. z.b. Bekommst du keine Umzugskosten, Kaution für die Wohnung etc..

Sollte die neue Wohnung gar zu groß sein und vom Jobcenter Finanziell nicht unterstützt werden, muß man den Überbetrag aus eigener Tasche stemmen. Und bekommt sofort die Auflage sich was Bezahlbares zu suchen.

Nein. Bloß kann mann damit rechnen, dass Kosten für den Umzug und die Kaution nicht übernommen werden, wenn es vorher nicht bewilligt wurde.

verbieten nicht, aber kosten übernahme auch nicht.

Und zu zahlung der neuen Wohnung müssen alle Bedingungen stimmen

Er kann hinziehen, wohin immer er will. Aber wenn das Jobcenter diesem Umzug nicht zustimmt, dann muss er die Kosten und u.U. die Miete alleine stemmen.


Was möchtest Du wissen?