Darf das Jobcenter bei Rückzahlungsansprüchen des ehemaligen Sozialamtes in die laufende HARTZIV-Zahlung greifen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es handelt sich ja um Sozialleistungen im allgemeinen,egal ob vom Sozialamt oder vom Jobcenter und wenn man zu unrecht Sozialleistungen bezogen hat,dann werden diese zurück gefordert,dass wird das ehemalige Sozialamt dann ggf. durch einen Antrag auf Erstattung gemacht haben !

Da es sich eben um Sozialleistungen handelt,gehe ich davon aus das man die Schulden mit min. 10 % vom maßgeblichen Regelbedarf ( z.B. bei einem Single derzeit 404 € Regelsatz ) verrechnen kann.

Denn deine 20 € die du bisher freiwillig gezahlt hast oder angeboten hast zu zahlen,entsprechen ja gerade mal ca. 5 %.

Schulden werden nun mal anders behandelt als z.B. ein zinsloses Darlehen,da dürfte dann max. bis zu 10 % des maßgeblichen Regelbedarfs verrechnen.

Du hast ja die Möglichkeit gegen diese Forderung bzw.Verrechnung fristgerecht Widerspruch einzulegen und sollte das nichts bringen versuchen vor dem Sozialgericht zu klagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst mit denen sprechen und eine ratenzahlung vereinbaren. wenn darauf nicht eingegangen wird, dann kannst du der sache widersprechen und eine neue beantragen. in der regel können bis zu 10% genommen werden um schulden beim jc zu tilgen. du bist also mit 50 euro gut dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man Schulden hat muss man diese auch bezahlen. Dies gilt für Normalverdiener genauso wie für Hartz IV Empfänger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?