darf das Finanzamt auch eine alte und recht wertvolle Pflanze pfänden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das Finanzamt pfändet gar nichts. Das macht der Gerichtsvollzieher.

Er darf alle Sachwerte pfänden, die zu einer einfachen Lebensführung nicht notwendig sind.

Esstisch und Stühle wird er nur pfänden können, wenn genügend davon übrig bleiben oder er im Austausch die wertvollen Stühle durch normale Stühle ersetzt.

Auch eine Pflanze kann prinzipiell gepfändet werden. Dies ist jedoch eher unwahrscheinlich, da der Gerichtsvollzieher zum Einen wohl eher den Wert nicht erkennt und zum Anderen die Pflanze nicht so einfach einlagern und versteigern kann. Sie muss gepflegt werden. Wer soll das für die Zeit bis zur Versteigerung machen?

Die Finanzämter haben eigene Vollstreckungsstellen einschließlich Vollziehungsbeamten.

Sie sind daher auf Gerichtsvollzieher nicht angewiesen.

1

Wenn es dein einziger Essplatz ist, dann nicht. Wenn du aber Tisch und Stühle in der Küche hast, kann es gepfändet werden. Die Pflanze auch.

Nicht pfändbar sind z.B. Kücheneinrichtung, Bett usw. also alles Notwendige. Ein Sofa und ein Fernseher auch nicht. Es muß allerdings angemessen sein.

Grundsätzlich dürfen Dinge des täglichen Bedarfs nicht gepfändet werden, sofern sie keinen unangemessenen Luxus darstellen. Wenn es sich beim Esstisch / Stühle um normale Gebrauchsware handelt (und keine Antiquitäten), dann sollten die sicher nicht gepfändet werden dürfen. Eine alte Pflanze (die zudem noch recht wertvoll sein könnte) zählt jedoch sicher nicht zu den täglichen Gebrauchsgütern ......

Tisch, Stühle, Bett, sovwie Gebrauchsgegenstände in der Küche dürfen Dir nicht gepfändet werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Gerichtsvollzieher eine Pflanze mitnimmt, denn wenn sie eingeht, hat er nichts mehr davon

Es darf alles gepfändet werden, was nicht zu "einer bescheidenen Lebensführung" gehört!

Bei wertvollen aber notwendigen Gegenständen (z. B. wenn der einzige Esstisch sehr teuer ist) kann eine Austauschpfändung vorgenommen werden.

Die Grundausstattung wie Stühle Tisch Fernseh gerät und pflanzen werden nicht gepfändet die suchen nach echtschmuck auto oder Sparbücher

Und dann nimmt der Gerichtsvollzieher die Pflanze und überreicht sie dem Gläubiger? Als Ersatz für sein Geld? Und der Gläubiger hat dann eine Pflanze, die er gar nicht wollte und muss diese auch noch pflegen? Nee ehrlich nicht. LG Hoentz

dann nimmt der Gerichtsvollzieher die Pflanze

Finanzämter vollstrecken ihre Forderungen selbst. Es kommt daher kein Gerichtsvollzieher, sondern ein Vollziehungsbeamter des Finanzamt.

und überreicht sie dem Gläubiger? Als Ersatz für sein Geld?

Gläubiger ist in diesem Fall das Finanzamt Gepfändete Sachen werden verwertet,z.B. hier:

http://www.zoll-auktion.de/auktion/

0

Da kommt nicht das Finanzamt, da kommt ein Gerichtsvollzieher, oder Darth Vader, oder Sponge Bob ?

Finanzämter vollstrecken selbst, da kommt also sehr wohl jemand vom Finanzamt, nämlich ein Vollziehungsbeamter.

0

Der übliche Hausrat ist unpfändbar. Ob Pflanzen dazu gehören ist eine gute Frage. Eine noch bessere aber ist, ob der Vollstreckungsbeamte Ahnung von Botanik hat.

Was möchtest Du wissen?