Darf das ein Hund essen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Klar...der Hund meiner Eltern bekam jeden Morgen zum Frühstück Leberwurstbrot. Vorher gab der keine Ruhe !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal an alle Leute, die geschrieben haben "mein Hund bekommt es auch". Das war nicht seine Frage. Die Leberwurst ist ok , aber nur manchmal. Jeder Hund ist da unterschiedlich. Manche Hunde vertragen anderes Futter nicht und manche doch. Mein Hund z.B. ist nicht so der Typ, der alles essen kann. Ich würde es einmal probieren und gucken, ob er es verträgt. Das Brot würde ich weglassen, da das mehr auf den Magen schlägt, als die Leberwurst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Hunde bekommen jeden Morgen nach dem Ruf "Frühstück" ein kleines Stück Brot mit Wurst drauf. Bisher ist es ihnen immer gut bekommen, sie sind noch gesund und munter. Aber hartes altes Brot soll besser sein =?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Leckerli ab und zu (nicht täglich!) ist das durchaus nicht schlimm. Mein Hund hat auch ab und zu ein halbes Leberwurstbrot gekriegt und ist 14 Jahre (bei einer Lebenserwartung von 12 jahren bei der Rasse)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder noch! Ein Hund ist kein Mensch und auch kein Mülleimer.

Brot besteht aus Getreide und ein Fleischfresser kann kein Getreide verwerten. Die Giftstoffe, die beim Verdauen entstehen, machen den typischen stinkenden Hundegeruch im Fell, es enstehen große Mengen übelriechender Kot, Getreide macht Zahnstein, und begünstig die Ansiedlung von Würmern. Außerdem ist Getreide der Allergieauslöser Nummer 1.

Leberwurst ist voller Gewürze, die Magen-Darm-Probleme begünstigen können.

Tu Deinem Hud etwas Gutes, in dem Du entweder barfst oder ihm hochwertiges getreidefreies Naafutter fütterst, z.B Terra Canis , Pfotenliebe oder Granatapet und als Leckerlis zur Belohung Trcokenfleisch gibst oder ein hochwertiges getreidefreies Trockenfutter, z.b. Lupovet IB Derma.

Abgesehen davon ist es nicht ratsam, seinen Hund zu füttern , während man selber ist, weil man dann eine Hund heranzieht, der einem jeden Bissen aus dem Mund abbettelt. Das ist weder für den Besitzer noch für den Hund angenehm. Für die Bettelei, die man selber verursacht hat, wird dann der arme Hund wiederum bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scherina
12.07.2013, 13:46

"Abgesehen davon ist es nicht ratsam, seinen Hund zu füttern , während man selber ist, weil man dann eine Hund heranzieht, der einem jeden Bissen aus dem Mund abbettelt"

mein hund bekommt jeden morgen was vom frühstückstisch.. und betteln tut der nie.. wer seinen hund erziehen kann, hat solche probleme nicht.. wobei daran trotzdem noch soviele leute scheitern

denke das probem ist nicht, das man ihn durchs füttern ranholt, sondern dass man es anfangs noch süß findet und ihn dadurch bestärkt zu betteln

0

eig. nicht, wobei es ihn nicht umbringt.. mein hund bekommt auch mal was vom tisch, sei es fisch, der teilweise noch gewürzt ist oder mal ein brot mit wurst.. ab und an bekommt er auch mal die krusten von meinem nutella brot

grundsätzlich sollte ein hund sowas aber eher nicht bekommen, getreide ist für einen hund nichts wert.. er kann es nicht wirklich verwerten.. die ganzen gewürze können einem hund auch schaden..

das getreide ist übrigens in vielen trofu und auch nassfu sorten zu meist über 50% enthalten.. daher würde ich sowas nie füttern.. dann noch die ganzen zusätze

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner liebt das und bekommt sonntags immer eine Scheibe Toast mit Leberwurst. (momentan nicht, wegen seiner Hautprobleme, das nimmt er mir schon übel...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meiner isst das gerne :D.. einfach nicht in übermassen! so ein halbes stück brot mit leberwurst war das maximum was ich ihm je gegeben habe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Naschi ja, als Futter nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der kann sogar hartes Brot essen, besser als Du! :))) Ich kenne keinen Hund, dr Leberwurscht nicht liebt und ab und zu als Leckerli find´ich völlig ok!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Hund hat auch Erbsen gegessen, das geht schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja er wird dich lieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bekommt unser hund auch immer samstag und sonntag zum fruehstueck !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht zu viel, ein kleiner Happen schadet nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vernünftig ist es nicht! Aber du siehst hier, dass für einige was abfällt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nicht aber meine Kleine macht das manchmal. Selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?