darf das ein anwalt machen

5 Antworten

Der Anwalt hat dein Konto nicht gesperrt sondern er pfändet es nur im Auftrag des Gläubigers der eine Pfändung gerichtlich erwirkt hat anders geht das nicht. Der Anwalt kann kein Konto sperren sondern nur pfänden und zwar nur die geforderte Summe. Also die Bank muss bis zu der Summe das Geld zurückhalten und darüber hinaus kannst du über dein Geld verfügen. Wenn du nicht genug Geld auf deinem Konto hast dann kann das als eine Sperrung aussehen denn dein Guthaben deckt sich möglicherweise nicht mit der geförderte Summe und das kann mehrere Geldeingänge bedeuten. Bei einer Rückzahlungsvereinbahrung muss die Pfändung wieder zurückgenommen werden aber kann eine Weile dauern bis der Anwalt das bearbeitet hat. Wenn du vom Anwalt was schriftliches hast dann gehe damit zu deine Bank die können das auch beschleunigen.

Da fehlt völlig der Zusammenhang! Ein Anwalt kann garnichts. Eine Kontosperrung muss von einem Gericht beschlossen worden sein! Das muss bestimmte Gründe dafür gehabt haben, und auch bestimmte Bedingungen gestellt haben, damit Du wieder Zugang bekommst. Darüber hinaus, kann das Finanzamt Dein Konto sperren, aber nicht einfach so, ein Anwalt. Es sein denn, Du hast Ihm selber Verfügungsgewalt gegeben!

Ein Anwalt kann nicht Dein Konto sperren. Er kann das Bankkonto pfänden. Wenn genug Geld auf dem Konto ist, kannst Du über den Rest verfügen. Wenn nicht, hast Du kein Geld mehr zu Deiner Verfügung.

Was möchtest Du wissen?