Darf das Durchfahrtsrecht täglich in Anspruch genommen werden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ein grundbuchlich gesichertes Recht. Aus dem Umstand, dass es in der Vergangenheit nicht vollumfänglich ausgeübt wurde, ist nicht etwa abzuleiten, dass das auch künftig so bleibt. Also ja, natürlich darf der "neue Eigentümer" sein Recht ausüben, so oft es ihm beliebt.

Zitat: In meinem Grundbuch ist ein "Durchgangs- und Durchfahrtsrecht" für die Bewohner des Hinterhauses eingetragen. ... DAS sagt doch schon alles aus. Du wirst das tägliche Raus und Rein also wohl dulden müssen

ja, eingetragenes wegerecht geht vor. Die beiden parteien müssten sich einigen, das Wegerecht aus dem grundbuch zu streichen. Das wird dein Nachbar jedoch nicht machen, denke ich...

Wie muss beim Wegerecht der Weg / die Fahrspur beschaffen sein?

Es geht mal wieder um das leidige Thema "Durchgangs- und Durchfahrtsrecht".

Das Hinterhaus wurde verkauft und der neue Besitzer möchte sein Recht auf Durchfahrt (ist im Grundbuch eingetragen) wahrnehmen. Darum wurde ein ca 3m breiter Streifen von störenden Pflanzen befreit, so dass jetzt von der Straße bis zum Hinterhaus der Weg frei ist. Der Untergrund des Streifens besteht aus Erde und Kies (nicht hundertprozentig eben, aber hart und fest), teilweise mit Gras und etwas Efeu bewachsen. Der alte 1 m breite gepflasterte Fußweg wurde entfernt, weil er außerhalb dieses 3m-Streifens liegt.

Frage 1: Muss jetzt ein neuer Fußweg innerhalb des Streifens gepflastert werden oder reicht der Untergrund aus, auf dem der Hinterhausbesitzer sein verbrieftes Recht (DurchGANG und DurchFAHRT) in Anspruch nehmen kann? - Wer kennt ein Urteil?

Frage 2: Wenn ein Fußweg angelegt werden MUSS, wer kommt dann für die Kosten der Anlage auf? - Wer kennt ein Urteil?

An einer Stelle des 3m-Streifens steht eine Konifere. Die in die Durchfahrt reichenden Zweige wurden bis zu einer Höhe von 2m entfernt. Nur an dieser Stelle ist zwischen Baumstamm und Rand der Platz für die Durchfahrt ca 2,50m breit.

Frage 3: Kann verlangt werden, dass dieser Baum gefällt wird, damit der Streifen auch an dieser Stelle 3m breit wird?

Vielen Dank für Eure Antworten!

 

 

...zur Frage

Bei Hausüberschreibung , bleibt das Wegerecht?

Hallo unser Nachbar muss durch unseren Garten um zu seinem zu kommen, das war die ganze Zeit festgeschrieben im Grundbuch, jetzt wurde das Haus von meinem Nachbarn auf die Kinder überschrieben ,jetzt meine Frage ist Automatisch das Wegerecht mit übergegangen auf die Kinder?

Danke im voraus für die Antworten

...zur Frage

Durchgangsrecht Nachbar

Hallo, wir haben ein Grundstück geerbt auf dem wir jetzt bauen möchten (Abriss des alten Hauses). Das Grundstück wurde vor Jahrzehnten zwischen 2 Geschwistern der Länge nach geteilt. Im Grundbuch wurde dementsprechend ein Durchgangrecht für das hintere Haus (ohne Namen) festgehalten. Die ursprünglichen Besitzer sind lange verstorben, die Grundstücksverhältnisse haben sich geändert. Die Straße, die an den hinteren Teil der Grundstücke grenzt, wurde mittlerweile erschlossen. Das heißt, man kann auch von der anderen Seite des Grundstück zu dem hinteren Haus gelangen. Hausnummer und Straßenname sind jedoch auf die vordere Straße eingetragen. Wir würden den vorderen Teil nun gerne bebauen, würden aber ungern die Nachbarn vom hinteren Haus über unser Grundstück laufen haben. Der jetzige Besitzer möchte das Durchgangrecht jedoch nicht aus dem Grundbuch streichen lassen. Das heißt, wir wären in der Bauplanung sehr eingeschränkt und müssten immer Fremde auf unserem Grundstück dulden. Das Nachbarhaus ist ebenfalls an die Wasserversorgung im vorderen Haus angeschlossen, das heißt, die Leitungen und der Wasserzähler sind in unserem Keller. Gibt es eine Chance dagegen vorzugehen oder müssen wir das akzeptieren? Vielen Dank schon einmal für Rückmeldungen.

...zur Frage

meine Eltern haben ein lebenslanges Wohnrecht in dem Haus welches jetzt ihrer Schwiegertochter gehört.?

meine Eltern haben ein lebenslanges Wohnrecht in dem Haus welches jetzt ihrer Schwiegertochter gehört. Diese wohnt mit meinem Bruder im Dachgeschoss, meine Eltern wohnen im EG. Der Keller wurde bislang von beiden Parteien benutzt, jetzt wurde im Keller eine Zwischentür eingebaut und meine Eltern müssen nun fragen wenn sie in den Keller möchten. Damit meine Schwägerin in den Keller kommt geht sie immer durch die Wohnung meiner Eltern. Es besteht aber die Möglichkeit von außen in den Keller zu gelangen. jetzt ist die Frage ob meine Eltern das Durchgangsrecht verweigern dürfen

...zur Frage

Durchgangsrecht beim Gartentor?

Hallo zusammen,
Ich bräuchte eure Hilfe! Ich wohne im ersten Stock eines Zweifamilienhauses. Der Mieter unter mir hat einen Garten. Die Mülltonnen befinden sich am Ende des Gartens am Gartentor. Jetzt kommt folgendes Problem: Der Mieter im Erdgeschoss schließt ab einer unbestimmten Zeit das Gartentor mit einem Vorhängeschloss ab. Ich kann also nicht mehr das Gartentor nutzen. Jetzt stellt sich die Frage, darf er das? Ich habe ihn vor einiger Zeit gebeten, mir einen Schlüssel für das Schloss zukommen zu lassen, wenn ich z.B. mit meinem Fahrrad spät abends nach Hause komme, durch den Garten in den Keller fahren kann. Hin und wieder bringe ich auch meinen Müll außen herum zu den Mülltonnen, damit ich so wenig Kontakt zu diesem Mieter habe wie nur nötig! Heute Nacht passierte natürlich das unvermeidbare, ich bin spät von einer Freundin nach Hause gekommen, auf dem Weg zur Wohnung habe ich das Törtchen geprüft, ob das Schloss noch hängt (dies war leider der Fall) der Mieter saß im Garten und beobachtete mich. Freundlich habe ich ihn gefragt, ob er das Tor aufschließen könne, dieser reagierte direkt aggressiv auf meine Bitte und speiste mich mit den Worten: "sie können auch wie jeder andere tagsüber den Müll weg bringen!" Seiner Meinung nach also, besitze ich nicht das Recht das Törchen ab einer bestimmten Uhrzeit ( vom Mieter des Erdgeschosses selbst bestimmt) zu nutzen.
Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt! 😁
Ich hoffe auf eure Hilfe
Lieben Dank schonmal im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?