Darf das Arbeitsamt so gegen mich handeln?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du dich denn schon mal über Weiterbildungs- oder Umschulungsangebote informiert um die Jobchancen in deiner Gegend zu verbessern? Versuchst du in eine andere Stadt zu ziehen um bessere Chancen zu haben? Wenn du nur diese 2 Bewerbungen schreibst und sonst nichts machst, sollte es ja klar sein, dass irgendwann kein Geld mehr kommt..

Wenn du keine 3 Bewerbungen IM MONAT schaffst, bedeutet das für mich, dass du einfach nicht arbeiten willst. Was soll das für ein Problem sein? Dann steht dir auch ein Geld zu

wo ist das Problem, 3 Bewerbungen im Monat zu schreiben - und wo ist das Problem, am Wochenende und bis Ladenschluss zu arbeiten? Ich find´s gut, dass die Arge konsequent zu sein scheint....

du hast den Text nicht gelesen oder?

ich kann nicht bis Ladenschluss und am WE arbeiten da ich NICHT ins Geschäft komme bzw. wieder Heim komme ich lebe auf dem Land da fahren am WE gar keine Busse und der letzte Bus in der Nacht geht um 18:45 aus die Maus.

0
@HockeyChamp

Wer will, findet Wege - wer nicht will, findet Gründe! Du bist nicht der einzige, der auf dem Land wohnt...

1
@alphonso

nun ich habe numal nicht das Glück mir ein Fahrrad leisten zu können, ich habe nicht das Glück das meine Eltern mich quer durch die Gegend fahren und ich habe auch null Geld für ein Taxi und mehr als 20km zu Fuß über mehr als stark befahrene Straßen wo täglich 3 bis 5 Unfälle passieren laufe ich gewiss ned. In meinem Dorf hast du einfach keine Chance auf ein Arbeitsreiches Leben. Du scheinst das ned zu verstehen weil du alles in den A... geschoben bekommst.

0

Nicht arbeitssuchend gemeldet gewesen. Irgendwelche Chancen auf Nachzahlungen bei Amt oder Kindergeldkasse?

Ich bin 22, habe mein Abitur gemacht und während dieser Zeit Unterstützung vom Amt und Kindergeld bekommen. Nach dem Abitur bin ich in eine andere Stadt gezogen, leider keine Ausbildung bekommen und wieder Unterstützung beim Amt beantragt, welche ich auch bekomme.

Der Betrag des Kindergeldes wurde (wie vorher auch) angerechnet und abgezogen, da man den Betrag dann von der Familienkasse bekommt.

Nun, nach einigen Monaten, sagt mir die Familienkasse, ich sei beim Amt nicht arbeitssuchend gemeldet und nicht berechtigt, Kindergeld zu bekommen.

Zuerst: Ich hatte monatliche Termine, bei denen ich beim Amt über meine Bewerbungen etc. geredet habe. Explizit GEMELDET wurde ich dabei scheinbar nicht, das war mir nicht bewusst.

Nun wurde mir aber in all den Monaten deutlich weniger gezahlt, als es der Mindestsatz vorgibt (denn das Kindergeld fehlt ja), und ich musste mir einiges an Geld leihen.

Nun ist meine Frage, was ich tun kann und ob ich mir irgendwie das mir doch eigentlich zustehende Geld bekommen kann?

...zur Frage

wie viel kilometergeld zahlt das arbeitsamt eigentlich?

ich habe eine fahrtkostenerstattung der arbeitsagentur bekommen. ich bin für die bewerbungstermine ca. 400 km insgesamt gefahren, das waren ca. 200 km für das erste und nochmal ca.200 km für das zweite bewerbungsgespräch.

ich meine, dass das amt eigentlich 0,30 € pro km zahlt (musste mit dem auto fahren, da die bahnanbindung eher ungünstig war, da die strecke gesperrt ist und es keine pünktliche verbindung gab).

wie verhält es sich da nun? sind das 0,30 € pro km oder irre ich mich da? und wie viel wird pro bewerbung zurückgezahlt, die man per post wegschickt? das steht noch aus.

...zur Frage

Problem mit dem Arbeitsamt, Bewerbungen!

Hallo, Ich habe folgendes Problem: Ich bin jetzt mit der Ausbildung seit 6 Wochen fertig & bekomme Arbeitslosengeld. Laut Arbeitsamt muss ich jede Woche eine Bewerbung abschicken. So weit, so gut... Ich habe jetzt insgesamt 7 Bewerbungen geschrieben, wobei ich zu 99% die eine stelle bekomme. Die Frau vom Amt will mir aber das Geld kürzen, bzw streichen, weil ich nicht Jede Woche eine Bewerbung gemacht habe, sondern gleich zum Anfang 5 und in den nächsten Wochen nur noch 2. Jetzt verstehe ich das nicht? Kann die das trotzdem machen? Ich habe schließlich für 6 Wochen - 7 Bewerbungen geschrieben. Vorgegeben war 1 pro Woche. Drum versteh ich den Zirkus nicht, ist das berechtigt? Hilfe!!!!!

...zur Frage

Darf das Arbeitsamt Geld kürzen trotz Krankmeldung?

Undzwar bin ich in einer Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, und laut der Maßnahme muss man eine 3 Tage fahrt mit machen, bei der 1. Habe ich mich Krankgemeldet, weil ich finde das ich in der Maßnahme bin um eine Ausbildung zu finden oder generell Bewerbungen zu schreiben anstatt mich mit den Leuten anzufreunden. Jetzt ist es so, das wir eine 2. machen müssen das Arbeitsamt will das so, ich möchte aber nicht mit fahren, da ich auf abruf sein muss ich habe mich bei sämtlichen Zeitarbeitsfirmen beworben, Ich lasse mir nicht meine Zukunft verbauen wenn ich mit fahren würde und eine Firma würde mich anrufen, dass die eine Arbeit für mich haben. Ich werde auch dieses mal mich Krankmelden, weil ich einfach nicht wegfahren kann, die Maßnahme behauptet, dass wenn man wieder zum Arzt geht und sich Krankschreiben lässt das man gekündigt werden kann? weil die Fahrt Pflicht wäre. Ich kriege von Arbeitsamt Ausbildungsgeld von 216 Euro..

jetzt meine Frage: Kann das Arbeitsamt trotz Krankmeldung mein Geld kürzen? oder kann die Maßnahme mich deswegen Kündigen?

...zur Frage

Kündigung/Aufhebungsvertrag nach Aussteuerung

Hallo,

ich bin seit Anfang 2013 arbeitsunfähig. Nun kommt es im August 2014 zur Aussteuerung durch die Krankenkasse. Ich werde aber vorher über diesen Zeitpunkt hinweg zur Reha fahren. Mit Rückkehr von der Reha muss ich mich arbeitslos melden, um Arbeitslosengeld 1 beziehen zu können. Es wird sowohl von meiner Seite aus, als auch von Seiten meines Arbeitgebers NICHT auf eine Weiterbeschäftigung in meinem alten Bertieb plädiert. Höchstwahrscheinlich werde ich nach der Reha meine alte Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen ohnehin nicht wieder aufnehmen können. Meine Frage jetzt: In welcher Form sollte das Arbeitsverhältnis beendet werden?

Habe von zwei Möglichkeiten gehört:

Die eine ist ein Aufhebungsvertrag, welchen ich aber nur bei definitiv festgestellter AU in meinem alten Beruf unterzeichnen darf, da sonst eine Sperrzeit des Arbeitsamtes kommt.

Die zweite wäre die Abgabe des Direktionsrechts an das Arbeitsamt, wobei das Beschäftigungsverhältnis endet, aber das Arbeitsverhältnis bleibt. Nun steh ich - ehrlich gesagt - ziemlich bedeppert da, da mein Arbeitgeber langsam wissen will, woran er ist; vom Arbeitsamt bekomme ich dazu aber keine Infos)

Soweit ich weiß, steht mir für 2013 auch noch der gesamte Resturlaub und für 2014 anteilig Urlaub zu. Inwieweit wird und in welcher Form wird dieser dann ausgezahlt?

...zur Frage

War 3 Jahre nicht Ausbildungssuchend gemeldet beim Arbeitsamt, habe aber trotzdem Bewerbungen verschickt?

Wenn ich mit den ganzen Bewerbungen die ich verschickt habe beweisen kann, dass ich eine Ausbildungsstelle gesucht habe, bekomme ich dann das Kindergeld der letzten 3 Jahre wieder? Ich wusste nicht dass ich mich beim Arbeitsamt als Ausbildungssuchen melden muss.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?