darf ein Vermieter das Dampfen verbieten in einer Mietwohnung

3 Antworten

Hallo Markus,

dampfen hinterlässt keine Rückstände.

Im Dampf sind keine Feststoffe enthalten. Nach ca. 16 Sekunden löst sich der Dampf rückstandslos auf.

Im ausgeblasenen Dampf ist kein Nikotin enthalten.

Ergo kann der Vermieter Dir das Dampfen nicht verbieten.

Sollte er dennoch ein Dampf Verbot aussprechen, ist es nicht relevant, weil juristisch nicht haltbar.

Anderenfalls würde zukünftig noch das Kochen in Mietwohnungen verboten...

Keine Sorge, darfst dampfen....

Gruß, RayAnderson  😏

Natürlich darf man das und die Rückstände beim Dampfen sind geringer als beim Rauchen:

http://www.egarage.de/studie-dampfen-hinterlaesst-so-gut-wie-keine-nikotinspuren/

Also das heißt mein Vermieter darf mir das Dampfen in der Mietwohnung nicht verbieten oder liege ich da falsch

0
@Markushaak30

Genau, er kann es nicht verbieten, schließlich ist es keine Droge; also nichts illegales.

1

Okay dann bin ich beruhigt weil ich hatte Angst weil bei mir von der Stadt Wohnung steht das Rauchen ist untersagt aber da steht nichts von dampfen drinne und das dürfen sie auch nicht verbieten dann bin ich beruhigt

0
@Markushaak30

Du meinst eine Sozialwohnung oder ist es eine spezielle Einrichtung wie ein Studentenwohnheim?

Auch das Rauchen ist in einer Wohnung erlaubt, es sei denn es wäre z.B. ein Studentenwohnheim.

1
@johnnymcmuff

Nein das ist eine Mietwohnung von der Stadt auf deutsch gesagt Stadtwohnung oder obdachlosenwohnung da darf das Dampfen nicht verboten werden das Rauchen steht auf dem Zettel drinne das Rauchen wird untersagt aber von dampfen steht nichts drinne aber ich war soweit in der Meinung dass man das Dampfen trotzdem darf

0
@Markushaak30

Also in einer Obdachlosenunterkunft oder Obdachlosenwohnung ist da bezüglich Rauchen anders.

Es ist wohl eher spitzfindig zu denken, das dampfen erlaubt ist.

Es ist eine E-Zigarette und man raucht und sie gibt , wenn auch wenig Nikotin ab.

Dafür spricht, dass es das dampfen noch nicht so lange gibt.

Entsprechende Urteile habe ich noch nicht gefunden.

1
@johnnymcmuff

Okay wenn sie was Näheres wissen zwecks dampfen bei einer Obdachlosen Wohnung oder Unterkunft geben Sie mir bitte Bescheid

0
@Markushaak30

Einfach mal in den nächsten Tagen reinschauen ob Jemand was gefunden hat.

Aber wie gesagt normales Mietrecht greift nicht und dampfen ist eine Art von Rauchen, daher vertrete ich die Ansicht das es Ärger geben kann/wird bzw. dass es verboten werden kann.

Warum raucht wohl keiner E-Zigaretten in Gaststätten/Kneipen?

1
@johnnymcmuff

Dampfen und rauchen sind 2 völlig verschiedene Baustellen.

Mit E-Zigaretten kann man nicht rauchen. Um Rauch zu erzeugen, müsste es einen Verbrennungsprozess geben. Den gibt es beim Dampfen nicht. Das Liquid wird lediglich erhitzt.

Rauch wird durch einen Verbrennungsprozess erzeugt, Beispiel Motor (Benzin, Diesel), Tabakzigarette etc...

Warum raucht wohl keiner E-Zigaretten in Gaststätten/Kneipen?

Weil man E-Zigaretten dampft. Dampfen ist in Deutschland in Gaststätten, Restaurants etc. erlaubt. Es gibt kein Gesetz dagegen. Natürlich hat ein Gastronom Hausrecht und damit immer das letzte Wort. Wenn es ein Gastronom nicht möchte, dass bei ihm gedampft wird, dann kann er es verbieten. Trotzdem ist es grundsätzlich erlaubt.

In Deutschland ist überall alles erlaubt, was nicht explizit verboten ist. Es gibt kein Gesetz gegen dampfen.

0
@RayAnderson

Trotzdem ist es grundsätzlich erlaubt.

Wenn es grundsätzlich erlaubt ist, wundere ich mich, dass ich es nirgends sehe.

Viele Raucher haben sich beschwert, dass sie nicht mehr drinnen Rauchen dürfen.

Da wären Dampfer mit Nikotin doch genau das Richtige.

Ich habe gelesen, dass es letztendlich die Entscheidung des Gastwirts ist, trotzdem finde ich es komisch.

0

Was möchtest Du wissen?