Darf d. Deutsche Bahn Kameras im Nachhinein dazu nutzen, Schwarzfahrer in SBahnen zu identifizieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du deinen falschen Namen angegeben hast, hast du mindestens einmal einen Betrug begangen. Dann kann die Polizei natürlich zur Personenfeststellung alle Beweismittel nutzen, die ihr zur Verfügung steht. Du hast der Videoüberwachung ja zugestimmt, indem du die Bahn betreten hast. Aber alles weitere sollte ein Anwalt übernehmen. Aber eins rate ich dir, niemals einen falschen Namen angeben, wenn eine Straftat im Raum steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UdoFalkens
03.10.2011, 20:07

Man Freunde, es geht doch darum, ob die Bahn erstens diese Videos von vor zwei Monaten noch hat. Und zweitens, ob die rechtlich auch diese Videos für sowas benutzen dürfen.

Hintergrund: Es handelt sich um Sicherheits-Überwachungs-Kameras..., nicht um Kameras, die für Identitätsprüfungen vorgesehen sind.

Hat jemand eine passende Antwort?

0

Die Staatsanwaltschaft, Gerichte und die Polizei dürfen alle legalen Mittel zur Verfolgung benutzen. Wenn auf die Videoüberwachung hingewiesen worden ist, darf sie er benutzten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?