Darf Chef im Teammeeting erzählen, dass ich mehr Gehalt gefordert habe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also wenn er wirklich gesagt hat: " Neuerdings ist Herr/Frau XYZ der Meinung gewesen, Anspruch auf eine Gehaltserhöhung zu bekommen ...." dann ist das menschlich gesehen unterste Schublde und gehört nicht in eine Teamversammlung. Selbst wenn er dich als Unruhestifter sieht, gibt es einen Maß an Vetraulichkeit, die wohl jetzt gebrochen wurde.

Dein Chef hat aber seltsame Ansichten über seine Position als Führungskraft. Aber so sind se eben: Nur einen unqualifizierten Satz "aus der untersten Schublade" bringen und hoffen, es fragt so schnell keiner mehr nach ner Gehaltserhöhung.

Als Vorgesetzter sollte man sich professioneller verhalten, aber machen kannst Du im Prinzip auch nichts dagegen.

Du hast vollkommen recht, es ist absolut legitim über ein besseres Einkommen zu verhandeln. Wenn es bei Euch andere Gepflogenheiten geben sollte, dann ist es seine Aufgabe, Dich darüber unter vier Augen zu informieren - aber nicht so! Ich würde ihn auf jeden Fall deutlich machen, dass Du mit der Art und Weise nicht einverstanden warst.

Du hättest in dem Meeting einen Volltreffer landen können:

"...und das hab ich auch bekommen!"

Aber das sind nur theoretische Gedanken, die in der Praxis jede Menge Ärger nach sich ziehen! Aber wirksam wäre es allemal gewesen, nicht?

Der Chef will nur verhindern das andere auch nach einer Gehaltserhöhung fragen. In meinen Augen hat sich nur einer blossgestellt und das war dein Chef. Wer hat da wohl Unruhe ins Team gebracht, du bestimmt nicht.

Was möchtest Du wissen?