Darf Arge Hausbesuch machen bei Antragstellung wg. Fetstellung, ob eheähnl. Gemeinschaft oder WG?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kommt jemand von derArge nach antragstellung zu mir nach hause oder überhaupt zu mir zur Kontrolle? ich gehe arbeiten, 580 euro netto, bekomme von der arge nur die Miete!!! Ich habe einen freund, er kommt am Freitagabend bis sonntagabend zu mir!!! dafür kann ich ja nicht belangt werden, ich habe einen eigenen Mietvertrag, also für 1 Person. mein freund verdient normal, aber wie gesagt er wohnt nicht beio mir. dennoch hat er ein paar sachen bei mir gelageert, ich wohne in einer 1 raum wohnung. bitte schreib mir zurück

!!!moment!!! das amt darf hausbesuche machen. aber!,reinlassen muss sie niemand!!! und es gibt dann auch kein Ärger!! und falls sich ein amt erdreisstet ärger zu machen,anwalt(wird vom statt bezahlt). niemand muss irgend jemand reinlassen(grundgesetz!!!)und niemand kann dafür belangt werden.ausnahme ist der durchsuchungsbefehl vom stattsanwalt oder richter und dann gilt dies nur für die polizei!!! hab ich alles durch

Verweigern bringt nur Ärger, weil die SB da dann davon ausgehen müssen, dass eine BG vorliegt. Denn wer nichts zu verheimlichen hat, der verweigert auch nicht. Wichtig ist, dass ihr auch getrennte Konten habet und einer dem anderen Miete zahlt, bzw. beide in gleichen Teilen an den Vermieter. Auf Dauer wäre es besser, wenn du dir eine eigene Wohnung suchst.

Bei begründeten Verdacht, darf die ARGE das überprüfen! Du solltest sie auch reinlassen! Wenn du nichts zu verbergen hast, dann hast du ja auch nichts zu befürchten. Lg, Bina

Hallo! Ich habe den begründeten Verdacht, das die Arges gestapomäßig unterwegs sind und statt nach Aktenlage zu entscheiden lieber vor Ort alles "überprüfen"! Was 1. gegen deren Dienstvorschriften verstösst, 2. gegen Grundgesetz, 3. bei etwas schlichteren Leuten zu unberechtigten Leistungskürzungen führt, wie ich überall höre. Dazu kommt noch, daß meine Ex keinen "Besuch" möchte, sie hat schließlich mit der Arge nichts am Hut...

0

WG mit der Ex? Nicht besonders glaubwürdig. Natürlich kommen sie kontrollieren, das stinkt ja förmlich nach Leistungsbetrug.

Also reinlassen "musst" du die nicht. Wird dir aber wohl dann als verstoß gegen deine Mitwirkungspflicht ausgelegt.

Stimmt, muss man nicht, jedoch darf die ARGE dies n i c h t als Verstoß gegen die Mitwirkungspflicht auslegen, die Unverletzlichkeit der Wohnung ist im GG geregelt. Wenn Hausbesuch, dann nur mit Anmeldung und eigener Zustimmung ! Es ist von der ARGE immer auch das Mittel der Verhältnismäßigkeit zu wählen..... ;o)

0

Hallo, mich interessiert, wie es bis jetzt ausgegangen ist? Gab es nun den Hausbesuch? Oder gab es Geld? Wie ging es bis jetzt weiter? Habe einen Hausbesuch abgelehnt und nichts geschah. mfg

arge darf und muss kontrollieren. wenn es so ist wie du schreibst, hast du nichts zu befürchten. wenn du verwigertst, gibt es kein geld - so einfach. auch gibt es genügend leute die gerne wissen wollen wo ihre steuergelder hingehen und ob dies vom antragsteller auch berechtigt ist

Nicht reinlassen bedeutet großen Ärger gug in http://www.gegen-hartz.de

Was möchtest Du wissen?