Darf arge für die ganze familie geld sperren?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Sanktion darf immer nur den Verursacher betreffen, niemals die anderen Mitglieder der BG.
Zudem hat sich der Sachbearbeiter an gewisse Regeln zu halten. Wenn die erste Pflichtverletzung noch nicht sanktioniert worden ist (mit Sanktionsbescheid und allem), darf keine Sanktion der zweiten erfolgen.
Grundsätzlich kann natürlich auch dein Mietanteil wegsanktioniert werden, aber dazu eben auch ein verwaltungstechnisch korrektes Procedere eingehalten werden.
Lass dich nicht einschüchtern; ist eine volkommen haltlose Drohung, die er ausstößt; sobald er dennoch die gesamte Leistung streicht - einige verwirrte SB versuchen das tatsächlich -, Widerspruch und Dienstaufsichts- bzw- Fachaufsichtsbeschwerde.
Schau auch mal hier:
http://www.harald-thome.de/media/files/SGB%20II%20DA/FH-31---20.07.2010.pdf

(1) Junge erwerbsfähige Hilfebedürftige erhalten bei einer ersten Pflichtverletzung nach Absatz 1 oder Absatz 4 mit Ausnahme der Kosten für Unterkunft und Heizung keine Geldleistung aus der Grundsicherung, soweit sie zuvor über die Rechtsfolgen belehrt wurden (§ 31 Abs. 5 Satz 1 i. V. m. § 31 Abs. 1). Bei Pflichtverlet-zungen nach § 31 Absatz 4 ist, ausgenommen der Nummer 2, ei-ne Rechtsfolgenbelehrung nicht erforderlich. Der Zugang des er-werbsfähigen jugendlichen Hilfebedürftigen zu Leistungen zur Ein-gliederung in Arbeit, also auch zu Beratungs- und Betreuungs-dienstleistungen, wird davon nicht berührt; dies gilt auch bei Sank-tionen auf Grund wiederholter Pflichtverletzung (vgl. Kap. 5.2).

das stand jetzt bei dem link den du mir geschrieben hast da ich ja erst 19 bin so hab ich den absatz jetzt verstanden müssten sie mir noch meine miete ect zahlen oder ?

0
@Max0802

Maßgeblich ist Abs. 5.
Und hiernach kann bei wiederholter Pflichtverletzung eben auch deine KdU wegsanktioniert werden.
Deswegen ist es erst einmal nötig, überhaupt festzustellen, ob eine sanktionsfähige wiederholte Pflichtverletzung vorliegt.
Wenn du unsicher bist, lass dich vor Ort beraten, denn ganz häufig sind die Sanktionsbescheide formal falsch.

0

also miete und heizkosten laufen weiter, ob du jetzt eine 100% sperre bekommst weiss ich jetzt nicht. ich würde jetzt noch mal hin gehen und mit deine vermittler sprechen. las dir eine gute entschuldigung einfallen wie z.B. du hast ständig probleme mit deinen briefkasten, fremde o. nachbarn entwenden deine post oder so. die lassen eigentlich immer mit sich reden. vielleicht sperren sie dir nur 50%. aber für die zukunft geh immer zu deinen terminen, einmal im viertel jahr mal 10min mit den vermittler reden dürfte eigentlich kein problem sein. und du bekommst weiter deine kohle

Ja, das dürfen die. Du bist ohne Erklärung dreimal zu deinen Terminen nicht erschienen. Eine Entschuldigung oder Erklärung nachreichen, wäre doch sicher kein großes Problem. Du bist einer von Tausenden, die haben keine Lust ständig auf dich zu warten, die sind verärgert! Du bist der Bittsteller, leider musst du dann völlig nach ihrer Pfeife tanzen. Sie sitzen am längeren Hebel. Bisher drohen sie nur... die machen die Drohungen aber wahr!

Natürlich darf nicht die gesamte BG sanktioniert werden.

0

Arbeitsvermittler im Jobcenter beim Termin nicht anwesend , Ich bekomme Sanktion?

Hallo ich habe da mal eine frage. Ich hatte vor 2 Wochen einen Termin beim Jobcenter , bin dort hingefahren und habe dort meinen Arbeitsvermittler nicht angetroffen. Bin dann zum Kundenbüro um zufragen wieso das büro nicht besetzt ist. darauf hin sagte mir die Dame das Herr XY krank sei , ob ich denn nicht angerufen worden wäre . Darauf hin stellte sich heraus das die nicht meine Aktuelle Telefon nummer hatten . Die Dame hat dann meine aktuelle nummer im Computer eingegeben und mir gesagt ich würde einen Neuen Termin dann bekommen . So schön so gut heute habe ich die Folgeeinladung im Briefkasten gehabt dort steht drin das die mir mein Geld kürzen wollen weil ich ohne wichtigen Grund nicht am Termin erschienen bin und das ich am 6. dezember kommen soll um mich dazu zu äussern. Ich bin jetzt etwas verwirrt , ich war doch da , der Arbeitsvermittler war krank nicht ich . die dürfen doch nicht einfach mein geld kürzen oder doch? Oder sind das einfach nur Vordrucke der Folgeeinladung und meine Angst ist unbegründet das die mein Geld kürzen? Liebe Grüsse

...zur Frage

Darf die Arge das Geld kürzen wegen Terminversäumniss TROTZ Entschuldigung?

Also geht um ne freundin sie schreibt grad hier. Hallo mein mann und ich kriegen zurzeit alg 2 (ich bin in elternzeit,sein alter chef musste in insolvenz gehn und er sucht nun was neues). jetzt war mein mann auf 2 terminen beim arbeitsvermittler der arge nicht,weil er sozialstunden machen musste(er belegte dies auch mit einem Zettel,das er Sozialstunden machen musste und deshalb nicht kommen konnte). Nun meinte die Arge sie müssten dem das Geld sperren um jeweils 10 Prozent, weil er deswegen nicht fernbleiben dürfte. Ist das korrekt so? Denn er wurde doch entschuldigt,und als ich seine Entschuldigung abgab, sagten sie die entschuldigung reicht und es wurde nichts gesagt das man wegen Sozialstunden nicht fernbleiben dürfte. Gestern auf den 3. Termin konnte er auch nicht(hat momentan das norovirus und kommt garnimmer vom klo runter),nur dafür wollen die ein ärztliches attest,kann ich das für ihn auch beim arzt holen? denn er kommt halt momentan nicht vom klo runter wie gesagt und würde den weg ins dorf zum arzt(30 min fußweg) nicht ohne klo schaffen^^ Weiß das jemand genau? Ganz besonders halt mit den ersten beiden,weil er war ja entschuldigt und da dürfen die ihm nichts sperren oder? Denn ich würde dann ja auch was gesperrt kriegen,weil in der bedarfsgemeinschaft ja normal dann jeder gesperrt kriegt (und ohne das geld könnten wir ja keinen strom zahlen und wir haben ja noch ein baby hier)

...zur Frage

HARTZ IV -Heizkosten, Betriebskosten etc. werden vom Lebensunterhalt abgezogen?

Hallöchen an ALLEE,

so diesmal haben nicht meine Verwandten und Bekannten ein Problem, sondern ich... :-(

Ich bin eine alleinerziehende Mama von einer 2,5 jährigen Tochter. Leider Gottes beziehen wir Hartz IV. Ich habe angefangen erstmal als Aushilfe (nach Bedarf) zu Arbeiten und bekomme dort ca. 100-120 Euro im Monat.

Meine Miete ist zwar über die höchstgrenze d.h 500 + 50 Betriebskosten und Heizkosten kommen noch dazu ca. 70 euro.

So nun habe ich das Problem, dass ich von der Arge gar kein Geld bekomme, ausser die Miete von 550 euro, die direkt an die Vermieterin gehen und die Heizkosten werden auch direkt an den Versorger überwiesen.

Die Grenzen für die Mietkosten sind bei uns 395 euro + Betriebskosten + Heizkosten.

Das heisst mir müsste die Arge eine Miete von 445 Euro übernehmen und 105 euro müssen die mir, von meinem Lebensunterhalt abziehen, damit die Vermieterin ihre 550 euro bekommt. Das ist ja auch ok.

Nun bekommt meine Tochter 184 € Kindergeld + 133 Unterhaltsvorschuss + 167 € Wohngeld, weil ihr angeblich kein Geld von der Arge zusteht. Das Ganze wird auch natürlich angerechnet.

Momentan leben meine Tochter und ich nur von ihrem Geld (Kindergeld+Unterhaltsvorschuss+Wohngeld) und das sind 484 € insgesamt was wir zum Leben haben. Selbst meine ca. 100 euro (Gehalt) helfen uns nicht viel, da ich meine Tochter in den Kindergarten geben musste, damit ich bisschen arbeiten kann und selbst den Kindergarten muss ich 76 € bezahlen.

Ich frage mich wirklich momentan, ob es sich überhaupt lohnt für mich zu arbeiten. Denn dieser Kindergarten ist nur von 08:00 bis 13 Uhr geöffnet und 13 km von meinem Wohnort entfernt, da es hier keinen anderen Kindergartenplatz für meine Tochter gab.

Steht mir denn überhaupt nichts zu??? Kann mir mal bitte irgendjemand hierbei helfen, ich habe voll den Überblick verloren.

Wäre euch wirklich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?