Darf Arbeitgeber Urlaubstage bestimmen?

4 Antworten

Wenn Du schon "Betriebsrat" in den Themen angibst, gehe ich davon aus, es gibt einen Betriebsrat. Der Betriebsrat hat bei den Urlaubsgrundsätzen ein Mitspracherecht.

Das Bundesurlaubsgesetz sieht vor, dass Urlaub am Stück genommen werden soll. Geht das aus betrieblichen Gründen nicht oder hat ein AN der aus sozialen Aspekten den Vorrang hat und zur gleichen Zeit Urlaub will, muss der AG dies auch belegen. Einfach nur ablehnen geht nicht.

Der AG hat hier die zwei Wochen am Stück, zu denen er gesetzlich verpflichtet ist (§ 7 Abs. 2 Bundesurlaubsgesetz), gewährt. Hier würde ich den AG zuerst einmal nach den Gründen für die Verweigerung der dritten Woche fragen und auch mal beim Betriebsrat vorbeischauen.

Ja, der Arbeitgeber hat bezüglich des Urlaubs ein Mitbestimmungsrecht. Stell Dir vor, alle Mitarbeiter wollten zur gleichen Zeit Urlaub nehmen, dann ist die Firma leer und die Arbeit bleibt liegen.

Der Arbeitgeber soll sich zwar nach den Wünschen der Arbeitnehmer richten, aber er kann auch schieben. Normalerweise wird er aber begründen, warum er das so gemacht hat.

Einfach mal freundlich nachfragen.

Urlaub wird gemeinsam vereinbart

richtet sich nach persönlichen Wünschen und betrieblichen Erfordernissen

Was möchtest Du wissen?