darf arbeitgeber tägliche arbeitszeit kürzen um arbeitspause zu umgehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dass es spätestens nach sechs Stunden Arbeit eine Pause von mindestens 30 Minuten geben muss hat sich nicht Euer AG ausgedacht, das steht im § 4 Arbeitszeitgesetz.

Die Pausen können auch auf Blöcke von 15 Minuten geteilt werden. Sie müssen aber im Voraus feststehen und genommen werden.

Pausen die nicht mindestens 15 Minuten betragen sind im Sinne des Gesetzgebers keine Ruhepausen.

Ob der AG die Schichten jetzt einfach kürzen und die vereinbarten Stunden auf mehr Arbeitstage verteilen kann, hängt vom Arbeitsvertrag ab. Was steht denn zu den Arbeitszeiten und deren Verteilung im Vertrag (wörtlich wäre am hilfreichsten).?

Einen Betriebsrat gibt es bestimmt nicht, der hätte bei der Lage und Verteilung der Arbeitszeit und auch bei den Pausen ein Mitspracherecht.

Ich vermute mal, der AG hat "kalte Füsse" bekommen, da er sich mit der bisherigen Regelung (auch wenn die Euch entgegenkam) nicht an das Arbeitszeitgesetz gehalten hat. Er ist verpflichtet auf die Einhaltung desselben zu achten. Tut er das nicht begeht er eine Ordnungswidrigkeit und bei Wiederholung sogar eine Straftat. Jetzt ist ihm nichts "Besseres" eingefallen als umzuverteilen statt nach einer guten Regelung bei den bisherigen Arbeitszeiten zu suchen.

Ob er das darf hängt, wie schon gesagt, von den Regelungen im Arbeitsvertrag ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
08.06.2016, 12:42

Habe gerade in §7 ArZg 1Nr.2 gelesen dass im schichtdienst auch die pausenzeiten auf mehrere kürzere zeiten je nach bedarf genommen werden kann.... stimmt das so, oder habe ich das falsch verstanden

Gelesen hast Du richtig. Ob das bei Euch anwendbar ist, kann ich Dir nicht sagen.

Die Verkürzung der einzelnen Pausenabschnitte in mehrere Kurzpausen (die Gesamtlänge muss beibehalten werden) geht nur durch einen angewandten Tarifvertrag oder, wenn dieser keine Anwendung findet aber eine Öffnungsklausel hat, durch eine Betriebs- oder Dienstvereinbarung. Dazu braucht es aber einen Betriebs-/Personalrat.

Gibt es bei Euch einen Betriebsrat, bzw. gilt ein Tarifvertrag und wenn, was steht zu den Pausen drin?

1

Wegen so was darf er die Tägliche Arbeitszeit nicht ändern du kannst zb das Ordnungsamt oder zb Die zuständiege kammer informierenbzw wen jemand in der Gewerkschaft ist da genauer Nachfragen den den Arbeitsvertarg kann er nicht so einfach nachträglich ändern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe gerade in §7 ArZg 1Nr.2 gelesen dass im schichtdienst auch die pausenzeiten auf mehrere kürzere zeiten je nach bedarf genommen werden kann.... stimmt das so, oder habe ich das falsch verstanden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?