Darf Arbeitgeber Bruttogehalt ohne Abstimmung kürzen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja..hätte ich  mehr Fakten, würde ich diese logischer angeben. 

Ich habe keinen Stundenlohn, sondern 850 € monatlich. Bin ich schneller mit meiner Arbeit, ist es schön für mich. 

Im Arbeitsvertrag steht :

"Der Arbeitnehmer erhält eine monatliche Bruttovergütung 850,00 € Gehalt" (genau so) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handelt es sich um Fixgehalt oder wirst du nach Stunden bezahlt..weil du schriebst Gleitzone-Arbeitsvertrag...da werd ich grade nicht schlau draus.. Hast du quasi fixe Stunden abzuleisten aber auf Gleitzeit? Dann wäre es ein Fixgehalt...ist dem so, ruf in der Buchhaltung an und kläre das...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arbeitgeber bezahlt dann wohl nach Arbeitsstunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandi206
22.10.2016, 11:21

Nein, tut er nicht

0

ich frage mich, wie du das die ganze Zeit mitmachen konntest ???

Du hast einen Arbeitsvertrag unterschrieben, der mit 850€ brutto dotiert ist !

Und dieser Vertrag MUSS eingehalten werden, bis ihn min. eine Seite kündigt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandi206
22.10.2016, 11:22

Weil ich froh war, endlich wieder Arbeit zu haben und dsmals vom JC wegzukommen

0

Diese Frage kann dir nur dein Arbeitsvertrag beantworten. Den solltest du lesen. Vielleicht hast du gar nicht genug gearbeitet, um auf 850 Euro zu kommen. Deine Frage ist so schwammig formuliert, dass sie einfach nicht zu beantworten ist. Da fehlen sämtliche Fakten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt die Buchhaltung dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?