dar eine zweite Lampe am Fahrrad zusätzlich eingeschaltet werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unter einandeer  - ja, nebeneinander - nein, weil man damit ein zweispuriges Fahrzeug andeutet. Die Helligkeit ist nicht begrenzt, wohl aber die Blendung.

ja eine wäre halt original und die andere am Lenker - nur genau mittig bekomme ich die am Lenker nicht, da dort das Display verbaut ist - wäre also leicht versetzt - ist das ok?

0
@allocigar78

Vertrau darauf, dass die Gesetzeshüter bei Fahrradfahrern  nicht ganz so pingelig sind und sich freuen, wenn die überhaupt mit Licht fahren.

0

Die Sache hat einen Nachteil - selber erfahren.

Man kennt ja das typische Verhalten der Autofahrer gegenüber den Radfahrern auf der Fahrbahn: Da wird gerne nochmal vorhergehuscht, abgebogen oder sich doch noch eben vorher durch die Engstelle gequetscht, so daß man jedesmal in die Eisen steigen darf. (Soll um Himmels willen keine Entschuldigung für Idioten auf zwei Rädern sein!!!)

Seltsamerweise hörte das schlagartig auf, als ich meinen ersten 60 Lux Cyo angebaut hatte - da erkannten die Autofahrer mich im Dunkeln nicht mehr als Radfahrer und benahmen sich so, wie ich vom Motorradfahren her kenne und von der StVO auch verlangt wird.

Natürlich will man immer irgendwann noch mehr Licht und ich habe zusätzlich testweise eine 40 Lux LED-Leuchte an den Lenker geschraubt - das ist schon recht ansehnlich, ABER:

Die Autofahrer erkennen mich wieder als Radfahrer und verhalten sich wieder genau so wie mit Halogenfunzel.

FAZIT: Kauf Dir EINEN hellen Scheinwerfer und schraub den mittig über das vordere Laufrad/Schutzblech; inzwischen gibts den Cyo mit 80 Lux mit schön breiter Ausleuchtung - das reicht erstmal ...

ich fahre kaum in Innenstädten, mir geht es mehr um unbeleuchtete Fahrradwege

aber grundsätzlich hätte ich natürlich auch lieber EINEN festverbauten Dynamoscheinwerfer. Nur wird das halt wieder recht aufwändig vom Verbau, da ich das vom Händler machen lassen muss - ergo wieder recht teuer - und dann vermutlich trotzdem noch weniger Licht als mit ZWEI Lampen. - Und so oft fahre ich nicht nachts, daher hatte ich erst mal nach was möglichst wenig aufwändigem gesucht.... mal sehen - danke Dir

0
@allocigar78

Ähm, eine Schraube lösen und wieder anziehen und zwei Kabel abziehen und wieder anstecken musst Du achen lassen? o.O
Hol' Dir das Ding hier und schraub' es an Dein Rad (oder frag' einen Kumpel, oder er Dir hilft) und dann hast Du Ruhe.
Alles Automatisch. Tagsüber brennen ein paar LEDs unter dem Hauptreflektor, in der Dunkelheit geht automatisch das Hauptlicht an. Und nach dem Anhalten (z.B. an der Ampel) gibt es noch eine Weile Standlicht :-)
http://www.bike-discount.de/de/kaufen/busch-mueller-lumotec-iq-cyo-premium-t-senso-plus-140907/wg_id-1402

0
@Franek

hm ist das wirklich so einfach? die Halterung ist doch bestimmt nicht genormt oder? da muss ich doch sicher bohren oder was um die zu befestigen?

ist da ne Anleitung dabei?

ja die Lampe hört sich recht gut an! - aber wie ist das hier: http://www.amazon.de/gp/product/B00G49RGJE?psc=1&redirect=true&ref_=ox_sc_sfl_title_1&smid=A3JWKAKR8XB7XF

lese ich nur die Variante mit Rücklicht hat eine Nahfeldausleuchtung - bei dieser steht "ohne Nahfeldausleuchtung" - was hat denn das mit dem Rückstrahler zu tun?

kann ich meinen bisherigen Rückstrahler meiner Trelock LS863 auf jeden Fall behalten und ist auch gewährt dass das Standlicht bei dem Rückstrahler weiter funktioniert?

0

Joshi2855 war schneller. Wenn dieser Massnahme kein Gefährdung für die Andere ist, warum nicht?

also beide sind StVO zugelassen, das ist klar - aber es gibt ja sicher Vorschriften bzgl. max. Helligkeit - die sich ja dann ggf. verdoppeln würde. Außerdem darf ich bei meinem Auto ja auch nicht beliebig viele Scheinwerfer einschalten - daher meinte ich halt...

0

Was möchtest Du wissen?