Danbo Urheberrecht

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

A) Urheberrecht

Falls das Männchen geschützt ist als eines dieser "4. Werke der bildenden Künste" laut UrhG § 2 Absatz 1, dann muss man den Inhaber der Verwertungsrechte nach UrhG § 31 fragen, ob man Abbilder des Werkes im Internet "der öffentlichen Zugänglichmachung (§ 19a)" preis geben darf, schreibt UrhG § 15.

B) Markenrecht

Falls das Männchen nur geschützt ist als Marke - als Bildmarke, oder mit Schriftzug als Wort-Bild-Marke -, darf man in der Regel Abbilder der Marke verbreiten, schreibt schmunzelkunst.de/saq.htm#marken.

C) Designrecht

Falls das Männchen nur geschützt ist als Design - in D. durch Eintragung beim DPMA.de -, dann darf man in D. keine eigene Ware anbieten mit diesem Design. Aber man darf ein Foto dieser Ware ins Intenet stellen - also öffentlich zugänglich machen - ohne Zustimmung des Inhabers des Design-Schutzes.

Ich glaube nicht, dass das Männchen geschützt ist als Kunstwerk, siehe "Schöpfungshöhe" bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Schöpfungshöhe#Angewandte_Kunst.

Aber man muss auf jedenfall das Recht an dem Foto von dem Männchen haben - am besten, indem man das Foto selbst schießt ;-).

Gruß aus Berlin, Gerd

Bastelst du die Teilchen selber? Habe ich nämlich gemacht und dann fotografiert. Beim Teilen habe ich darauf hingewiesen, dass die Danbo´s nicht meine eigene Erfindung waren sondern die Männlein zu Amazon gehören.

Was möchtest Du wissen?