Dampfen mit dem iStick 30W + Kangertech Nano?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist im Prinzip ganz einfach:

VV steht für variable Volt und

VW steht für variable Watt...

Es gibt Leute, die Dampfen lieber auf Volt anstelle von Watt und umgekehrt.

---

Mit der VV Methode hast du eben immer genau die gleiche Voltzahl am Heizwendel anliegen; ganz egal wieviel Ohm dieser hat. Duch verschiedene Ohmzahlen der Coil ändert sich allerdings automatisch die Wattzahl dabei. 

Bei der VW Methode stellst du immer die gleiche Wattzahl ein, was bei verschiedenen Coils eine unterschiedliche Befeuerung mit Volt zufolge hat. Trotz der schwankenden Voltzahl (bei verschiedenen Coils) hast du aber immer die gleiche Leistung. Das heißt vereinfacht: Ein 2,0 Ohm Verdampfer dampft genauso wie ein 0,5 Ohm Verdampfer...

Ich persönlich finde VW einfacher und auch angenehmer, da diese Einstellung Schwankungen bei den Ohmzahlen "verzeiht" und du trotzdem immer die gleiche Leistung hast. VV dagegen stammt noch aus Zeiten, wo es noch kein VW gab und sich die Leute eben damit beglücken mussten. Es gibt auch noch viele, die VV nutzen, aber der Trend geht eindeutig zu VW.

Watt (Leistung), Volt (Spannung) und Ohm (Widerstand) hängen natürlich voneinander ab, das nennt sich ohmsches Gesetz aber zugegeben, ich bin eine Niete was Elektrotechnik angeht, das ich es nicht weiter erläutern kann.

Das V am Anfang steht für vario, also verstellbar. Du hast die Wahl entweder die Leistung oder die Spannung einzustellen.

Die Luftregulierung sollte sich nicht auf die Haltbarkeit großartig auswirken, das Ding dient nur dazu, den Zugwiderstand (nicht Ohm ;) ) zu verringern oder zu erhöhen, was abhängig vom persönlichen Geschmack ist. Mehr Luftdurchzug bedeutet halt, das mehr Dampf inhaliert wird, die Kühlung der Heizwendel wird durchs Liquid gegeben und das muss in allen Fällen schnell genug (sonst kokelt es) aber nicht zu schnell (sonst säuft die Wicklung ab) nachfließen können.

Aber im Endeffekt bringt es die Heizwendel ja nur zum glühen, deswegen frage ich mich weswegen ich Leistung und Spannung verstellen kann wenn beides am Ende den selben Effekt bewirkt.

Achso, ich dachte vielleicht dass eine größere Luftöffnung für die Heizwendel vielleicht schonender ist als eine zu kleine. Aber wenn sich das überhaupt nicht auf die Heizwendel auswirkt ist das schonmal gut zu wissen.

0
@RaTZFraTZz

ach das Prinzip war einfach, das Du wenn Du die Leistung anstelle der Spannung verstellst, immer dasselbe an Spannung anliegen hastm ganz gleich welchen Widerstand die Heizwendel hat.

Das ist vor allem interessant bei einem Selbstwickler, der von seiner Art her immer gleich ist aber die manuell angefertigte Wicklung halt im Widerstand abweichen kann, da haste mal 1,5 mal 1,8 Ohm anliegen, zumindest war das in den Zeiten vor Subohm so.

Wenn nur die Spannung einstellbar ist, müsstest Du diese bei jeder neuen Wicklung neu einstellen. Was nun auch keine Probleme bereitet.

Die hohen Wattzahlen die beim Subohm Dampfen verwendet werden, also unterhalb einem Ohm, ist dann wieder so ne Sache, mit VV Akkuträgern lassen sich die Werte nicht erreichen. Wie und warum, das kann ich Dir aber nicht erklären, dazu bin ich in der speziellen Materie nicht bewandet genug.

0

Welche E Zigarette von den 2?

Habe seit über 2 Wochen die eleaf istick basic und seit dem keine Zigarette mehr gebraucht und bin auch noch ganz zufrieden.

Jetzt würde ich mir aber gerne heute eine größere holen um noch was anderes zu haben. Hatte die eleaf pico 25 im Auge aber im store vor Ort hat mir der Verkäufer die eleaf ikonn 220 Empfohlen.

Nur macht der Aufpreis von ca 20€ Sinn nur da man 2 Akkus einsetzen kann? Weil die meistens die ich kenne Dampfen bei ca 60 Watt wenn es hoch kommt.

...zur Frage

Welchen Verdampferkopf habe ich?

Hallo, habe mir das eleaf istick pico starterset zugelegt, wo der 0,3 und 0,5 ohm verdampferkopf dabei sind. Aus welchen material besteht die wickelung des Kopfes ?

LG

...zur Frage

Welcher Verdampfer (Kratzen)?

Moin!

Bin seit 2017 Dampfer, angefangen mit dem iStick 30W und dem Nautilus Mini bis nun zum Cuboid 200W und dem Eleaf Lemo 3. Und hier liegt der Hund begraben. Der Lemo 3 kratzt erbärmlich, bis er "warm" wird, ca. 10 Minuten. Bis dahin bin ich nur am Husten und zwinge mich, dass Ding warm zu dampfen. Danach geht es ohne Probleme. Ich dampfe je nach Coil auf den Minimum-Werten, derzeit 30W für 0.5 Ohm, habe aber auch schon niedriger und höher probiert. Ich verwende fertige Coils, meine Versuche selbstzuwickeln endeten in noch heftigerem Kratzen, daher hab ich es schnell gelassen. Ich nehme die original Eleaf Coils mit 0,5 Ohm, auch die 0,3 hatte ich schon. Wenn ich sie eindampfe (10 Minuten) ist alles kein Problem.

Ein Kumpel sagte mir, es würde an dem Lemo liegen, er hätte auch einmal einen solchen Verdampfer gehabt. Mir raubt es den Spaß an der Sache. Eigentlich wollte ich komplett umsteigen. Aber bevor ich mir morgens beim ersten Kaffee 10 Minuten die Lunge aus dem Leib huste, greife ich weiterhin zur Zigarrette. Beim iStick mit dem Nautilus hatte ich das Problem nicht, nur befriedigt mich das Backendampfen nicht.

Ich suche hier nach Menschen, die möglicherweise gleiche Erfahrungen gemacht haben, bzw. mir vielleicht eine Lösungsmöglichkeit mit auf den Weg geben können. Ich habe das Problem bei verschiedensten Liquids, egal ob 90% VG oder 50/50, egal welche Watt-Werte, egal ob 18er oder 6er Nikton etc. Ich möchte mir am liebsten einen neuen (wenn möglich günstigen = unter 40 Euro) Verdampfer zulegen. Ans Sub-Ohm hab ich mich bereits gewöhnt und keine Probleme damit. Wäre der Melo 3 möglicherweise eine Alternative.

Ich danke allen für Denkanstöße, Erfahrungswerte, Ideen etc.

Viele Grüße

Manni

...zur Frage

Kann ich einen Smok TFV8 Cloud Beast Verdampfer in Kombination mit einem Eleaf iStick 100w TC verwenden?

bzw. ist es sinnvoll diesen Verdampferkopf und jenen Akkuträger zu kombinieren und welche coil wird empfohlen(von den mitgelieferten)? LG

...zur Frage

Softwareupdate bei Eleaf Istick power nano?

Beim Ipower / I stick power ist ein softwareupdate möglich, geht das auch beim nano?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?