Damals als ich noch ein alter Mann war?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Viele Kinder erinnern sich an frühere Leben. Dazu gibt es ein schönes Buch mit dem Titel

früher als ich groß war

Wenn Du so googelst und bei Amazon anklickst, kannst Du Kundenrezensionen dazu lesen (klick dann an neben den gelben Sternen).

Und Ian Stevenson hat sich mit vielen Kindern unterhalten, die sich an frühere Leben erinnern. Oft war es in Ländern, in denen es als Unglück angesehen wird, wenn Kinder sich an frühere Leben erinnern, und die Kinder werden angehalten zu schweigen. Das zeigt also, dass die Kinder nicht irgendwelche Ideen anderer nachgeplappert hatten. - Diese Kinder berichteten oftmals von der Art ihres vorherigen Todes. Auch erzählten viele von ihnen von ihrer vorherigen Familie. Einige hatten Sehnsucht nach ihren früheren Lieben.

Von einem dieser Kinder berichtet er: Das Kind wollte unbedingt seine vorherige Familie sehen, es wollte wissen, ob es ihren Kindern gutgeht. - Er fuhr mit dem Kind in das Dorf, das das Kind ihm nannte. In einer Familie erkannte das Kind sein früheres Zuhause und auch seine damaligen Kinder, die nun erwachsenen waren. - Der letzte Beweis, dass das Kind wirklich die frühere Mutter war: Es ging in das Haus und zeigte den anderen ein Versteck mit Gegenständen. Dieses Versteck kannte niemand sonst, nur sie.

Auch von Ian Stevenson gibt es Bücher. Ich habe sein erstes mit dem Titel "Reinkarnation - Der Mensch im Wandel von Tod und Wiedergeburt", 4. Auflage von 1983. Seitdem hat er mehrere Bücher herausgegeben.

In meinem Bekanntenkreis wunderte sich eine junge Mutter, dass ihr dreijähriges Kind immer so besorgt um sie war. Schließlich fragte sie ihr Kind, und das Kind antwortete ihr: "Weil du mein Kind bist, ich muss doch auf dich aufpassen." Diese Frau beschäftigte sich mit Spiritualität, und deshalb tat sie das nicht einfach ab, so wie es viele Eltern tun, wenn ihre Kinder von Erinnerungen erzählen. - Sie nahm ihre Kleine in den Arm und sagte: "Jetzt bin ich deine Mutter, und ich passe auf dich auf." - Danach hörte das Kind auf, so besorgt um ihre Mutter zu sein.

Ein Vater berichtete, sein kleiner Sohn sagte ihm häufiger mit großem Ernst: "Du darfst mir nichts befehlen, Es ist also durchaus früher habe ich anderen befohlen."

.

Ob ich mich als Kind an frühere Leben erinnerte, weiß ich nicht. - Wenn es so war, wurde ich bestimmt von meiner "Familie vernünftig" darauf hingewiesen, dass ich mir dies einbilden würde. - Als Erwachsene begann ich, mich an frühere Leben zu erinnern. Mehr davon  in meiner ausführlichen Antwort an Fentyfenty:

Warum können sich nur so wenige Leute an ihr damaliges Leben erinnern?

https://www.gutefrage.net/frage/warum-koennen-sich-nur-so-wenige-leute-an-ihr-damaliges-leben-erinnern?foundIn=answer-listing#answer-171259574

.

Weil dem Kind wohl niemand Geschichten von einem alten Mann und von einem tödlichen Autounfall des Mannes erzählt hatte, kann man davon ausgehen, dass es sich wirklich um eine Erinnerung des Kindes handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CasiSueper
28.08.2015, 21:59

Sehr schön :) Besser hätte ich es nicht beantworten können.

1
Kommentar von cyracus
29.08.2015, 13:01

Danke fürs Sternchen - ҉ •✿⊱ (¯`'•.¸(¯`'•.¸ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¸.•'´¯)¸.•'´¯) ⊰✿• ҉

0

Kinder bis zum 7 Lebensjahr sagt man können sich manche davon noch an ihr Vorleben erinnern. Danach vergessen sie es einfach. Auf zeitzumaufwachen.blogspot.de stand auch ein Artikel von einem 3-Jährigen, der von seinem Vorleben erzählte und wie er umgebracht wurde. Er konnte der Polizei auch genau den Ort zeigen wo er begraben wurde, an dieser Stelle fand man auch ein Skelett eines Mannes. Der Junge sagte dass er damals mit einer Axt getötet wurde, auch hier zeigte er den Ort wo sein Mörder die Axt vergraben hatte, man fand sie genau dort. Sie gingen vor Gericht, der Mörder lebte noch. Erst leugnete er den Mord, aber Dank der Beweislage gab er schließlich den Mord zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Internet ist voll mit solchen zum Teil richtig gruseligen Sätzen von Kindern.

Aber von meiner Erfahrung (Das sind keine wirklichen Gruselsachen bei) mit Kleinkindern, ist das einfach nur einer großen Fantasie geschuldet,

Eine Mädchen aus der Verwandtschaft hat sich mit 4 eine komplette, unsichtbar Familie zusammen phantasiert (Phantaisert nicht im negativen Sinn!.

Vor allem ihr unaufgeräumtes Zimmer hat sie immer wieder gerne auf die unsichtbare Freundin geschoben... Und wen ndie Mama sie dann aufgefordert hat, das selber aufzuräumen ,hat sie lautstark mit ihrer Freundin geschimpft...

Auf dem Geburtstag der Uroma wurde sie gefragt, warum sie irhe Freundin nicht mit gebracht hätte, die wäre sehr willkommen gewesen. Dann hat sie lang und breit erklärt, dass die mit ihren Eltern und der großen Schwester im Urlaub auf Mallorca sind....

Viele Erzählungen von Kindern klingen aber schon nach Reinkarnation... Bweisen wird man da aber kaum können..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm es mir nicht übel aber..Satzstellungen wie die von dir beschrieben..das so im Alter von 2/3 Jahren zu stellen..das halte ich für unmöglich..ich mag/kann es dir nicht glauben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiruga
26.08.2015, 17:06

ich konnte schon im alter von 1 1/2 sprechen habe mich schnell entwickelt damals ^^

2
Kommentar von jucktmichnet
26.08.2015, 17:09

wir reden hier doch von etwas übernatürlichen, also nehmen wir mal an, es wäre wahr (nicht meine eigene meinung)und  die seele eines verstorbenen mannes ist nun in einem neuen körper,oder wie auch immer reinkarnation funktioniert, wäre es auch möglich, dass ein 3 jähriges kind solche sätze bildet.

0

Was möchtest Du wissen?