Daf ein Nachlassverwalter die Interessen einer Erbengemeinschaft ignorieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vermutlich ist es ein Nachlasspfleger (?). Die Nachlasspflegschaft ist hoffentlich für die bekannten Erben aufgehoben worden? Dann kann schon einmal nichts heimlich verkauft werden. Das mit der Pacht für 70 Jahre halte ich für zu optimistisch. Fachanwalt für Erbrecht suchen und Nerven schonen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig ....es handelt sich um einen Erbpfleger oder Nachlasspfleger für unbekannte so wie auch bekannte Erben. Weil da schon was gelaufen ist, wurde inzwischen ein Anwalt mit der Sache beauftragt, da Eigentümer Lt. Grundbücher ohne Kaufverträge schon den Besitzer gewechselt haben. Danke für die nette Auskunft.....kommt nur ein wenig spät.....nichts für ungut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?