Dämpfung / Verstärkung ( dezibel , volt )

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Des Rätsels Lösung ist die Umkehrung des Logarithmus: Das Potenzieren.

z.B. Wieviel Volt sind 4 dBu?

Ausgang: 4 dBu = 20*log( x / 0,775V ) -> das X ist der gesuchte Ausgangsspannungswert, 0,775 die Eingangsspannung. Hier 0,775 als Bezugswert für dBu. Erstmal also durch 20 teilen.

4/20 dBu= log ( x / 0,775 V) -> jetzt den Logarithmus umkehren mit 10^x (10 hoch x). Dadurch verschwindet der log auf der rechten Seite und kommt als Potenzbasis nach links. Der Wert links wird zum Exponenten der log-Basis (in unserem Fall 10).

10^(4/20)= x / 0,775 V -> jetzt "nur noch" die Eingangsspannung auf die linke Seite: *0,775 V

10^(4/20) * 0,775 V = x -> in den Taschenrechner eingeben, fertig! 10 hoch 4 zwanzigstel mal 0,775 = 1,228 V. Beispiel für die Berechnung des Spannungswertes für den internationalen Studiopegel von 4 dBu.

Ich hoffe, es hilft. Potenz- und Logarithmusregeln gibt es im Übrigen auch bei Wiki. Da wird das noch weiterführend beschrieben.

Grüße! Icke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michaelbryla
13.10.2011, 11:03

Vielen Dank. So pack ich die Abschlussprüfung zum Veranstaltungstechniker ;)

0

Was möchtest Du wissen?