dämpfiges Pferd mit Cortison behandeln

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,ich hab zu Hause auch eine dämpfige Stute stehen,bei uns hat es geholfen,dass wir sie ganzjährig draussen stehen haben,also Offenstallhaltung. Zusätzlich füttere ich eine Art selbstgemachtes Kräutermüsli zu und zwar mit Hafer,Gerste,Bierhefe(sie ist zudem noch Ekzemer),Schwarzkümmelkuchen(fürs Immunsystem),Salbei(wirkt schleimlösend),Anis und Fenchel. Macht zwar viel Arbeit,aber was macht man nicht alles für sein Pferdchen;-)

Mit dem Cortison kann ich dir nicht weiterhelfen,damit habe ich bisher nur wenig Erfahrung gesammelt,da mein TA das nur als letzten Ausweg sieht und wir haben es so ganz gut im Griff.

Lg kruemel;-)

14

Hallo kruemel,

mein Pony steht auch in Offenstallhaltung, dazu noch eine Frage: sie hat einen Innenbereich (ist wie eine Box, aber mit offenem Durchgang ins Freie). Sie schläft aber da drin und legt sich auch immer hin (sieht man am Fell). Geht es auch ein Pferd nur draußen so mit einem Unterstand zu halten oder wie ist das bei euch? Frage nur, weil ich auch was von Ammoniakdämpfen gelesen habe, die schlecht sind. Gibst du den Salbei als Teeblätter übers Futter oder aufgebrüht? Danke !!!

0
40
@Manuelajosefa

Also,bei uns haben sie die Möglichkeit sich in einen zugfreien Stallbereich zurückzuziehen,sowie bei dir,ich deck sie aber zusätzlich noch ein,wenn es unter -5 Grad geht oder es ziemliches Mistwetter ist.

Meine verträgt die Ammoniakdämpfe überhaupt nicht mehr,ich miste jeden Tag den Unterstand aus,damit sich so wenig wie möglich der Dämpfe bilden.

Den Salbei kannst du so oder aufgebrüht gegeben,meistens gebe ich das über den Winter aufgebrüht.Lies mal hier meine Antwort:

https://www.gutefrage.net/frage/welche-teekraeuter-fuer-pferd?foundIn=answer-listing#answer134238417

Ich hab auch mit dem Schwarzkümmel sehr gute Erfahrungen gemacht,probiers mal aus,das hilft dem Immunsystem,ich kauf das von masterhorse über amazon.

Lg kruemel

1

ja, da gibt es nur eins... das weißt du selbst.

14

Danke für deine ehrliche Antwort! Trotzdem wüsste ich gerne, ob jemand Erfahrung mit der Behandlung von dämpfigen Pferden mit Cortison hat. Wie gesagt, ich inhaliere es! Danke!

0

SOS! Akut stark dämpfiges Pferd?

Mein Allergiker (Pollen, Gräser, Staub) Pferd 24J. ist derzeit sehr stark dämpfig er pumpt unwarscheinlich und keucht. Er ist nicht verschleimt (kein Nasenausfluss und auch nichts auf der Lunge zu hören) allerdings hat er diese wahnsinnigen Bronchienkrämpfe. Ich habe derzeit jeden Tag Angst an den Stall zu fahren und bin teils 3x täglich aus Sorge dort... Er frisst, bewegt und kämpft mit den Insekten wie immer.

Derzeit bekommt er Prednisolon (Cortison) in Form von Tabletten was rein gar nichts bringt.

Bei unserem ersten Atemnot (war wie wine Art Asthmaanfall) -Notfall bekam er Buscopan gespritzt und war innerhalb 10 minuten beschwerdefrei.

Mir bricht es das Herz ihn so zu sehen! Bitte um Tipps und Ratschläge (bitte keine Haltungsratschläge -die Haltung ist Top: Offenstall etc.)

Danke im voraus!!!

...zur Frage

Hilft Cortison bei chronischen Entzündungen?

...zur Frage

Husten bis zum Erbrechen (Sarkoidose)?

Hallo, ihr Lieben! Mein Vater hat seit 1994 Sarkaidose in der Lunge. Zur Zeit hustet er extrem stark bis zum Erbrechen es gibt höchstens 3 Minuten am Stück wo er nicht hustet. Er wird mit Sprays und Cortison behandelt. Meine Frage ist hat jemand diese Krankheit? Wie kann er diesen Husten (trocken husten) etwas lindern? Bitte gibt mir Tipps ich zerbreche dran ihn jeden Tag so leidend und hustend zu sehen. Sein Arzt meinte das gehört dazu mal ist es schlimmer mal besser. Ich würde trotzdem mich über jede hilfreiche Antwort freuen. Er soll wenigstens weniger husten. Übrigens mein Vater ist 52 Jahre alt und wiegt durch die Krankheit nur noch 49 kg bei einer Größe von 1.65.

...zur Frage

Pferd hat extrem dickes Bein bekommen Antibiotika;Cortison usw.nichts hilft!

Unser Pferd hat ein dickes Bein (so schlimm,das die Haut reißt) bekommen.Der Tierarzt hat erst Antibiotikum dann Cortison gegeben aber nichts hat geholfen.Kurzfristig war es besser um dann wieder noch schlimmer zu werden.Das Pferd braucht starke Schmerzmittel und leidet sichtbar.Das Alter ist 4 Jahre.Wir sind langsam am verzweifeln und brauchen dringend einen Rat! Hilft da vielleicht Ostheopatie?

...zur Frage

20kg zuviel Wasser im Körper, wie werde ich es schnell wieder los?

Durch Cortison und andere Medis hab ich stark zugenommen.

Was hilft am besten dagegen?

...zur Frage

Pferd bekommt die Lunge nicht frei was tun?

Hallo, ich bin verzweifelt. Mein Pferd ist seit 3 Monaten krank. Er hat extrem viel Schleim in der Lunge. Hustet ganz viel trocken. Hat schon 14 Tage Antibiotika bekommen. Habe schon 3Packungen Sputolysin (Schleimlöser)direkt ins Maul verabreicht, habe Cortison über 10 Tage gegeben, habe extra ein Inhalliergerät gekauft wo er auch mit Cortison behandelt wurde. Das Heu wird immer richtig nass gemacht trotz kalten Winter und er steht auf Späne. Er kommt jeden Tag an die Luft und darf wenn er will sich in der Halle ausbuckeln. In der Klinik wurde schon 3x ne Bronchoskopie gemacht. Der Schleim geht nicht weg. Die Nordsee wurde von mir auf Reha auch schon kontaktiert. Aber was ich da an Unterkünften gesehen habe verschlägt mir die Sprache. Und das für 250-1000,-€/Monat😤😱

Ich brauche Hilfe, was mache ich noch falsch? Ich will Ihn nicht einschläfern er ist erst 14 Jahre. Bitte helft uns...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?