Dämmvorschrift?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist so zulässig, da bestand. Bei einem Umbau oder Sanierung MUSS dann aber nach der gültigen EnEV gebaut werden !
d.h. wenn das dach z.B. neu gedeckt wird, muß auch mit gedämmt werden.

Onki73 26.10.2016, 18:17

Es muss nicht gedämmt werden. Die EnEV bietet die Möglichkeit der Befreiung.

0

Ein Eigentümer kann nicht verpflichtet werden, sein Haus zu ändern.

Mit solchen "Modernisierungs-Verpflichtungen" hat z.B. die DDR-Führung zahlreiche Gewerbetreibende (Bäcker, Fleischer, ...), die ein Geschäft im eigenen MFH betrieben haben, in den Ruin getrieben.

Natürlich ist der Druck der Baustoffindustrie auf die Politik groß, neue Fenster, wirksamere Heizungen, Dämmstoffe etc. einzusetzen.

Glücklicherweise wirkt das aber nur bei Neubau oder Erneuerung der Bauteile bzw. bei Inanspruchnahme bestimmter Förderungen.

Das, was der Autoindustrie mit Kats, Dieselfiltern etc. gelungen ist, ist beim Bau nicht ganz so einfach, weil viel aufwendiger und dehalb teurer.

Denke dran, dass jeder Erfolg der Baustoffindustrie letzten Endes von den Mietern bezahlt werden muss, niemals von Vermietern!

Es gelten immer die Wärmedämmvorschriften von der Zeit, in der das Gebäude GEBAUT wurde. Dennoch muss die oberste Geschossdecke gedämmt werden. Diese Vorschrift gibt es.

frabeaelli 27.10.2016, 08:45

Danke, aber jetzt bin ich wieder so schlau wie vorher. Der eine sagt so, der andere so. Achso unser Haus wurde 1995 neu gedeckt.

0
pharao1961 27.10.2016, 08:46
@frabeaelli

Zu diesem Zeitpunkt hätte DEFINITIV eine Dämmung eingebaut werden müssen.

0

Was möchtest Du wissen?