Dämlicher Pokemon Go Hype übertrieben?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Zunächst meine grundsätzliche Übereinstimmung mit dem Fragensteller. Ich halte es für sehr übertrieben.

In technischer Hinsicht ist diese Technologie hochinteressant, kann jedoch
wirtschaftlich ausgenutzt werden. Und das wird es auch, ansonsten wäre es nicht erfunden worden.

Alle sollten sich überlegen, wieviel Geld irgendwelche Konzerne und deren Manager damit verdienen, und wieviel wertvolle Zeit mit diesen unproduktiven Spielchen vor allem junge Menschen mit diesem Unsinn verschwenden.

Die folgende Straßenreklame finde ich gut:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnologKing68
14.08.2016, 00:42

Aus technologischer Sicht absolut ja. Aber das selbst Geschäfte sich schon gegen "Kunden" wehren müssen, die in Geschäfte kommen und Pokemon zu fangen, statt zu kaufen? Das schlimmste ist, dass die meisten wohl nicht einmal 20, sondern eher 30 und älter sind. Wie gesagt, ich habe früher Pokemon auch gern gespielt, aber eben mit 12. 

Ich bin jetzt 20. Aber danke für eine der wenigen Antworten ohne Beleidigungen oder dummen Kommentaren.

4
Kommentar von BlackBanan24
14.08.2016, 01:21
und wieviel wertvolle Zeit mit diesen unproduktiven Spielchen vor allem junge Menschen mit diesem Unsinn verschwenden.

Lustigerweise hört man solche Sätze oft von Leuten, die ihren Feierabend vor dem Fernseher verbringen und sich irgendwelche stumpfen Sendungen angucken.

Anscheinend redest du hier nicht nur von Pokemon Go sondern allgemein von Videospielen: Wieso genau sind Videospiele Unsinn und warum ist Zeit, die man mit Videospielen verbringt verschwendete Zeit? 

Natürlich kann man sagen, Zeit die man in Videospiele steckt ist letztendlich verschwendete Zeit, weil man in der Zeit ja nicht wirklich produktiv ist. Aber wenn man so argumentiert, ist letztendlich auch die Zeit, in der man ein Buch ließt, Musik hört oder einen Film guckt verschwendete Zeit, schließlich ist man dabei ja auch nicht produktiv. Und du kannst mir wirklich nicht erzählen, dass du deine Zeit immer zu 100% sinnvoll nutzt und nie einfach mal abschaltest und Sachen tust, einfach nur weil sie dir Spaß machen. Videospiele sind ein Unterhaltungsmedium, mehr nicht. Wo ist das Problem, wenn ich aus Spaß an der Herausforderung mich mit Freunden zusammen in Online-Spielen gegen andere Leute messe (was nebenbei Sachen wie Teamkoordination und strategisches Denken trainiert) oder zur Entspanunng ein Rollenspiel wie Skyrim oder The Witcher spiele, weil ich mich gerne von fremden Welten faszinieren lasse? Was anderes macht ein Film wie Herr der Ringe doch auch nicht. Übrigens sind die Welten in solchen Rollenspielen inzwischen oft so komplex und detailliert, mit einer eigenen, ausgearbeiteten Geschichte und Konflikten, verschiedenen Völkern, Fraktionen, detaillierten Charakteren und teilweise sogar eigenen Sprachen und Religionen, dass sie es locker mit Fantasy-Büchern oder Filmen aufnehmen können. Viele dieser Geschichten sind alles andere als einfach gestrickt und kindisch schon gar nicht - siehe die Geschichte um den Blutigen Baron aus The Witcher 3.

Für mich ist das keine verschwendete Zeit. Viel eher finde ich die Vorstellung, als Erwachsener darf man nicht einmal den geringsten Funken (kindlicher) Fantasie und Freude besitzen, ziemlich traurig..

6
Kommentar von Panazee
22.08.2016, 14:38

Das Schild sagt doch im Grunde aus, dass man, wenn man über 20 ist nicht mehr Pokemon jagen gehen soll, sondern endlich anfangen soll Bier zu saufen.

Also ich finde die Zeit ist produktiver genutzt, wenn ich mit meinem Sohn 10 Kilometer durch die Landschaft laufe um Pokemon zu fangen und nebenbei noch lese, was für besondere Orte wir aufsuchen (denn Pokestops sind in der Regel besondere Orte wie Denkmäler o.ä.), als wenn man sich den halben Tag in eine Kneipe hockt, um sich mit anderen, ach so erwachsenen, zusammen einen Humpen nach dem anderen von dem "real yellow stuff" rein zu kippen.

0

Vorbab ich kenne mich weder mit dem Spiel noch seiner Entwicklung aus. Ich weiß nicht, ob es für die Pokestops einen Zufallsgenerator gibt oder ob jeder "per Hand" programmiert wurde.

Was ich weiß ist, dass es inzwischen viele genervte Leute gibt, die ihre Arbeit oder Freizeit durch die Spieler behindert sehen. Hier wurde kürzlich über einen Sportclub berichtet, dessen Nutzer nicht mehr problemlos ins Gebäude kommen, weil vor der Tür, auf der Treppe, sogar auf dem Dach, Pokemonspieler hocken und warten.

Aus meiner Sicht wäre das Ganze viel besser für alle, wenn man nur Orte in der Natur oder offene öffentliche Orter nehmen würde, also Wälder, Strände (möglichst keine Touristenmagneten), Parks, Wiesen, Seenufer, Marktplätze usw.

Außerdem sollte es verschiedene Startpunkte geben (k.A., ob das bereits so ist), damit man nicht durch die Stadt muss und Warnungen oder die Möglichkeit, vor dem Überqueren der Straße auf Pause zu drücken. 

Die Idee des Spiel ist ja interessant, aber wäre es nicht viel interessanter, Pokemons im Wald zu suchen als im bekannten Shoppingcenter? Zu spielen, ohne andere zu behindern? Den eigenen Standort einzugeben und dann den nächsten Startpunkt genannt zu bekommen, zu dem man normal hinfährt/ geht, um erst dann, in der Natur, mit der Jagt zu beginnen, wo man keinen mehr behindern kann und auch selbst nicht Gefahr läuft, in einen anderen Menschen, ein Auto oder einen Laternenpfahl hineinzulaufen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robertsfrage
14.08.2016, 13:00

Also wenn man stoppen geht und andere Menschen als Behinderung der effiziens der shopping tour sieht ist es denke ich ratsamer still und heimlich vor seinen computer zu setzen und im Internet zu shoppen

0

Es sind schon vor Pokemon Go Leute in andere rein gefahren, weil sie durch ihr Smartphone abgelenkt waren. Es hat nur durch Pokemon Go zugenommen.

Allerdings kann man einem Spiel nicht die Schuld daran geben, wenn Leute sich unvernünftig benehmen.

Ich glaube wir wollen alle als Menschen selbstverantwortlich leben können. Da können wir einem Spiel nicht die Schuld für Fehlverhalten geben. Es ist immer noch der Fahrer, der das Auto lenkt und nicht das Spiel.

Ich spiele selber Pokemon Go und rege mich über solche Leute auch auf, aber ich rege mich nicht über das Spiel auf, sondern über manche der Spieler.

Seit dem letzten Update wird bei Überschreiten einer bestimmten Geschwindigkeit sogar eingeblendet, dass man das Spiel nicht während des Auto fahrens spielen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte schon aufpassen. Auch nicht einfach über die Straße laufen. Man sollte das Handy während der Fahrt gar nicht zu Spielen chatten usw brauchen man bringt sich und andere in große Gefahr. Auch beim spazieren muss man auf die Umgebung achten. Wenn man das nicht tut ist es wirklich schon mehr als eine Sucht . Nicht nur bei diesem Spiel. Auch wenn man es gerne spielt aufpassen muss man. Man kann aber nicht dem Spiel die Schuld geben. Es sollte jedem Bewusst sein das man eben aufpassen muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du dich einfach mehr darum kümmern, was dir spaß macht statt zu versuchen, anderen den Spaß zu verbieten, nur weil du selbst nichts damit anfangen kannst. Ich spiele auch kein Pokemon Go, weil es mich nicht interessiert. Und weil es mich nicht interessiert, nehme ich mir auch nicht die Zeit, mich darüber aufzuregen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnologKing68
13.08.2016, 02:15

Tu ich normalerweise, aber echt jetzt, wenn jemand mich anfahren würde, wenn er dieses Spiel spielt, ich würde den erwürgen (bildlich gesprochen).

1
Kommentar von yutub
13.08.2016, 02:16

Menschen werden auch angefahren, weil der Fahrer in whatsapp ist. Darüber regst du dich scheinbar auch nicht so auf.

Lass den Leuten ihren Spaß und gut ist

5

ist generell verboten wären dem fahren ein handy zu benutzen, und sobald du zu schnell wirst bekommst du sogar von der app ein Benachrichtigung. Mehr können die entwickler wirklich nicht machen, das Problem ist nicht das spiel sondern unvernünftige Leute ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnologKing68
13.08.2016, 02:23

Sag ich ja, habe nie etwas anderes geschrieben, natürlich ist es nicht das Spiel, sondern der Hype der Leute.

0

Das hatten Wir aber schonmal mit ingress, da sind auch leute auf die straße gerannt und haben sich schwer verletzt, da hat keiner was gesagt. Zumal man nicht weiß wie vertrauenswürdig deine quelle ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab schon mit 11/12 nedmehr pokemon gespielt aber ich finde es trotzdem tol, ich geh jede wette ein das jetzt mehr Menschen in der stadt Rum laufe  alles was menschen dazu bewegt ihre 2 Beine zu benutzen finde ich echt toll und hab eine menge Respekt davor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke wir haben den echten Hype noch gar nicht erlebt.Von der Idee her ist das Prinzip wirklich revolutionär.

Stell sich mal einer vor, irgendwann gibts dann Reiseangebote zu irgendwelchen entlegenen Orten auf der Welt, wo man seltene Pokemon fangen kann.Die Reiseunternehmen würde bei so einer Idee sicher ganz feucht werden und die Jäger würden sicher viel Geld dafür bezahlen, nur um in den Genuss von einem so "seltenen" Pokemon zu kommen.Da bringt man dann keine Fotos von Touristenattraktionen mit, sondern ein Pokemon für die Familie.

Oder große Firmen kaufen sich das Recht in bestimmten Städten die
Poké-Stops zu verteilen.Dann gibts in Köln nur noch Poke-Stops vor McDonalds oder Saturn. :D

Mal abgesehen von den Vermarktungsmöglichkeiten kommt ja auch noch die Technik dazu.Irgendwann laufen die Abenteurer dann tatsächlich mit Virtual-Reality-Brille in der Stadt rum und jagen einem Pokemon in einer bunten Anime-Welt hinterher, während die Normalbürger mit den grauen Farben der echten Welt vorlieb nehmen müssen.

Da kommt noch etwas auf uns zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnologKing68
13.08.2016, 06:07

Meinetwegen, aber mir geht diese Virtual Reality Zeugs eh zu weit und was du da schilderst wäre dann komplett fernab jeglicher Vernunft.

1
Kommentar von PlueschTiger
13.08.2016, 17:29

Von der Idee her ist das Prinzip wirklich revolutionär

Kalter Kaffee trifft es eher. Der einzige unterschied ist das man es bei Pokémon ein wenig unvorhersehbarer und natürlich etwas viel bekannteres hat. Solche Spielereien gab es schon viele, von dem simplen Reiseführer der dir sagte vor welchen Gebäude du stehst, bis zur schnitzeljagt. Doch all diese Sachen haben bei weiten nicht den Namen von Pokémon gehabt um so bekannt zu werden.

0

Das hat doch jetzt nichts mit Pokémon Go zu tun?!

Auch als es kein "Pokémon Go" gab, hat es Auto unfälle gegeben weil der Fahrer auf sein Smartphone schaute, dann war es nicht PKM Go sondern Whats App oder etwas anderes..

Wenn jemand JETZT unfall baut, heißt es Pokémon Go ist schuld, aber wenn jemand unfall baut weil er seiner Freundin bei WhatsApp schrieb, wird whatsapp nicht erwähnt.

Sowas nervt persöhnlich ja mich. Ich finde es übertrieben wenn man jetzt versucht alles auf Pokémon Go zu verschieben, Unfälle hat es auch davor gegeben in dieser Sache. Wer sein Handy wärend der autofahrt für Pokémon Go nutzt hat es auch früher für etwas anderes, und allgemein sind Handy am steuer verboten, also ist das Smartphone schuld und nicht die App, verdammt noch einmal..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnologKing68
14.08.2016, 01:36

Moment ich, habe keineswegs alles auf Pokemon Go geschoben, es geht mir auch nicht darum, die App zu verteilen, sondern die Art, wie Menschen damit umgehen.

0

Da hast du Recht, ich meine, dass sind schließlich Erwachsene Menschen die durch die Gegend rennen und Pokemons einfangen.

Anfangs dachte ich wär ein ganz guter Partygag. Doch dann hab ich bemerkt, dass mein ganzer Freundeskreis diesen Schwachsinn komplett Ernst nimmt.

Für mich ist das ganze noch so das "I Tüpfelchen der Verblödung" Das ist irgendwie ein Ausdruck, dass es uns einfach ZU gut geht und die Menschen nicht mehr wissen, was sie noch tun sollen vor langeweile. Ich meine es gibt so viele sinnvolle Freizeitaktivitäten. Warum muss man dann wie ein Zombie auf den Bildschirm starrend durch die Gegend rennen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat ein Hype bzw ein Spiel mit der Dummheit von den Spielern zu tun?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackBanan24
14.08.2016, 01:23

Man hätte es nicht besser sagen können.

0
Kommentar von xrobin94
14.08.2016, 07:46

Danke

0
wenn ich lese, dass irgendjemand in ein Polizeiauto fährt, nur weil er am Gamen ist? 

Whatsapp ist schlimmer. Bei Pokemon Go sind bisher 5-10 Personen gestorben, bei Whatsapp sicher jede Menge.

Da könnte ich mich tödlich aufregen, solchen Leuten sollte doch der Führerschein auf immer entzogen werden, oder nicht? 

Nicht ganz bin ich deiner Meinung. Die Leute, die Whatsapp verwenden machen statistisch mehr Unfälle als Leute, die Pokemon Go spielen.

Daher würde ich einen Führerscheinentzug nur dauerhaft für Whatsapp User zustimmen.

Und es ist grundsätzlich verboten, bei Autofahren das Handy zu verwenden.

Ich meine normalerweise rege ich mich über sowas nicht auf, aber langsam reicht es doch, oder?

Bei Whatsapp ist das Fass voll finde ich. Bei Pokemon Go muss man noch schauen.

Mfg

PinguinPingi007

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnologKing68
14.08.2016, 02:43

Ok, der IS tötet mehr, als die Al Qaida, also finden wir die jetzt gut?

0

Pokemon Go ist ein Spiel für Kinder, und für erwachsene Unterschicht, die auch alle dummen Trends mitmacht, wie Tattoos, Piercing, Shisha, Hasch...

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zonko3300
14.08.2016, 22:33

Das hat mit dem sozialen Stand. Ich bin selbstständig , verdiene genug Geld (kein Wert aber selbstständiger Ingeneur) und finde PokemonGo ne nette Idee.Aufgrund deiner Eingliederung von Drogen mit Mitteln des persönlichen Ausdrucks in die selbe Gruppe gehe ich hier von einem Minderjährigen oder einem Erwachsen der Mittelschicht der mit seinem Leben nicht klar kommt. Sei beruhigt es gibt eine Lösung: Seil+Stuhl

0

Ich rege mich darüber nicht auf sondern finde das ganze einfach zum Lachen wie Leute Pokemon auf den Dach oder auf einen Minenfeld suchen. Das mit den Typen war in der USA. Dort wird auch kein großes Niveau verlangt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Verdummung der Menschheit läßt grüßen 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gab jetzt weltweit vielleicht 10 bekloppte, die wegen dem spiel nen unfall gebaut haben. ich möchte gar nicht wissem, wie viele unfälle täglich wegen whatsapp oder normalen anrufen passieren. dem spiel dafür die schuld zu geben, was dich sogar noch davor warnt es zu tun, ist ziemlich dumm.

und wow du bist ja cool, weil du jetzt erwachsen bist und dich zu alt für pokemon fühlst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnologKing68
13.08.2016, 02:32

Geht nicht um Coolness, aber manchmal frage ich mich echt, ausserdem war es nur eine Frage plus meine Meinung, da brauche ich keine Sarkastische Antwort, sondern einen ernst gemeinten Beitrag.

0

Beim Selfi machen ist schon mehr passiert ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnologKing68
14.08.2016, 01:51

Das finde ich genau so dämlich :D

0

Ich finde den dämlichen Pokemon Go Hype nicht übertrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?