Dachneigung falsch

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn die Bauaufsicht oder die Gemeinde das merken haben sie die Wahl, die Beseitigung oder Erhöhung des Daches zu verfügen oder einen Bauantrrag mit Befreiungsantrag zu fordern oder nichts zu tun . Das liegt im Ermessen der Behörde. Angreifbar ist die Entscheidung der Behörde nur, wenn der "Grundsatz der Verhältnismäßigkeit" verletzt wird; das heißt, die Behörde muss ihre Entscheidung begründen.

Davon unabhängig wird immer ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Bauherren eingeleitet werden, meistens auch gegen den Bauleiter und evtl. auch gegen den Unternehmer.

Wenn der Bauleiter oder der Unternehmer "Schuld" sind kann der Bauherr diese auf Schadenersatz verklagen.

Was möchtest Du wissen?