Dachgeschoss über mir wird ausgebaut

1 Antwort

Es ist davon auszugehen, dass der Vermieter der Auftraggeber ist und deshalb weiß, dass für dich deshalb Beeinträchtigungen bestehen (Mängel an der Mietsache). Damit ist die Miete automatisch gemindert. Führe ein Lärmprotokoll, sichere Zeugen und mach ein paar Fotos. Sobald der Spuk vorbei ist teilst du dem Vermieter schriftlich mit, dass du die Bruttomiete für den Zeitraum von ... bis … um … % minderst und ab übernächstem Monat (Aufrechnung nur so gestattet) die Minderung mit den laufenden Mietzahlungen vornehmen wirst. Das funktioniert natürlich nur, wenn du keine Lastschriftermächtigung erteilt hast. Wenn doch, fordere ihn auf, selbst die Reduzierung durchzuführen oder aber widerrufe die Ermächtigung und überweise eigenhändig den Restmietbetrag. Der Prozentsatz der monatlichen Mietminderung (den musst du mit benennen, nicht nur den Betrag) richtet sich nach dem Ausmaß der Beeinträchtigung. Das kann nur vor Ort entschieden werden. Sie muss erheblich sein und könnte sich m. E. Bei 10 bis 20 % bewegen, evtl. auch mehr. Man sollte allgemein aber nicht zu forsch vorgehen, für den Fall das der Vermieter den Abzug für unangemessen hält.

Dachgeschoss Wohnung gut oder schlecht?

Vor und Nachteil?

...zur Frage

Wie kann ich erkennen ob ich einen eigenen Internet Anschluss habe?

Hallo zusammen, ich habe hier eine kleine Frage bezüglich Internet Anschlüsse. Und zwar haben vor ca 10 Jahren meine Eltern unser Dachgeschoss ausgebaut und eine Wohnung daraus gemacht in der ich nun seit längerem wohne. Unser Haushalt teilt sich einen Internet Anschluss was mittlerweile nicht mehr zu ertragen ist. Sobald ich irgendetwas Streamen möchte, können die anderen die sich mit dem Internet verbunden haben nichts mehr machen. Das liegt selbstverständlich an der schlecht ausgebauten Gegend in der wir leben. Leider sind nur 6000er Leitungen verlegt was die Sache nicht leichter macht. Nun möchte ich mir für meine Dachgeschoss Wohnung einen eigenen Internet Anschluss damit ich dem Chaos endlich entgehen kann. Die Frage ist nur, dass ich nicht weiß, ob in meiner Wohnung ein eigener Anschluss ist oder ob mein Vater lediglich seine Leitungen nach oben verlegt und verlängert hat.

Wie kann ich das erkennen oder gibt es eine andere Möglichkeit um vernünftiges Internet zu bekommen.

...zur Frage

müssen Mieter auch sonntags handwerker Lärm ertragen?

in unserem Mietshaus...mit 20 Wohnungen...werden nun schon seit 6 Wochen- Sanierungsarbeiten durchgeführt... von Montag bis einschließlich Samstag...von 8 bis 20 Uhr. Die 4-6 polnischen Handwerker..."wohnen" alle in einer der leer stehenden Wohnungen...

Frage: 1. müssen die Mieter dulden, dass die professionellen Handwerker auch sonntags bohren und hammern? 2. welche Maßnahmen können wir durchsetzen, um die Nutzung der Handwerker nicht in den Betriebskosten auf alle Mieter umzulegen? ...Erklärung dazu: der Wasserverbrauch wird pro Quadratmeter auf alle Mieter berechnet...das heißt: der Mehrverbrauch durch diese Handwerker bezahlen wir alle mit...zusätzlich wird bei uns leider Warmwasser nur durch Boiler erzeugt... ...fast durchgehend machen die Handwerker im Treppenhaus das Licht an... 3. welchen Zeitraum/ in Wochen/ Monaten) sind für Mieter zumutbar? 4. in welchem Rahmen müssen Handwerker den entstandenen Dreck sofort weg machen?... Erklärung: durch Kompletten Neueinbau der Sanitäranlagen und Fliesen ist erheblicher Dreck entstanden...die Handwerker wurden schon mehrfach angesprochen wenigstens zu fegen...auch die Verwaltung wurde schon mehrfach darauf angesprochen...

Die Wohnungssanierungen sind wohl Mitte Juli 2011 abgeschlossen- dann ist aber noch nicht Schluß mit Dreck und Lärmbelästigung... ---dann kommt das Treppenhaus dran, anschließend werden die Balkone saniert...dann noch die Außenfassade...also ist der Zusatnd noch bis September/ Oktober

welche rechtlichen Maßnahmen können wir Mieter durchsetzen- ohne einen Anwalt einzuschalten?

Danke für Antworten.

...zur Frage

Mietminderung bei Ausbau Dachgeschoss

Ich wohne im DG eines Mehrfamilienhaus. In meiner Nachbarswohnung im DG, wird momentan der Boden ausgebaut und es entsteht ein unerträglicher Baulärm, da ich nicht nur direkt daneben wohne, sondern die Arbeiter sich mehr oder weniger auch direkt über mir befinden.

Aufgrund dessen, dass ich freiberuflich von zu hause arbeite, ist die Situation sehr heftig für mich.

Im Netz habe ich unterschiedliche Dinge über MIetminderung gelesen. Wieviel % MInderung kann ich bei Ausbau eines Dachgeschoss geltend machen? Ist die Mietminderung von der Kalt-oder Warmmiete abzuziehen?

...zur Frage

Wieviel Umbaulärm muss ich mir gefallen lassen?

Hallo,

ich bin langsam ziemlich angenervt. Unser Vermieter baut über uns das Dachgeschoss aus. Wir haben seit Wochen den durch Umbau entstehen Lärm, d.h. Bohren, Hämmern, Platten fallen lassen etc.

Wie oft und wieviel muss ich mir gefallen lassen? In der Wochen geht es über Mittag bis abends etwa halb neun. Ich denke, da kann ich wohl nix machen. Samstags ebenfalls. Gibt es ne Höchststundenzahl pro Tag? Aber der Hammer ist meiner Meinung, dass es seit ein paar Wochen auch sonntags rund geht. Da beginnt man gegen 12:00 Uhr und endet gegen 18:00 Uhr. Muss ich das sonntags ertragen. Ach ja, heute ist er auch mal wieder am Gange.

Zu allem Übel kommt auch noch hinzu, dass ich im Examen bin und lernen muss. Das habe ich mich auch mal erzählt. Soll ich jetzt hingehen und ihn anscheißen. Umbau ok, aber ich denke, dass die Grenze auch irgendwann mal erreicht ist.

Wie seht ihr das? Hat jemand evtl. Gesetze oder §§, zur Art und Dauer, die ich ertragen muss? Wäre super.

Vielen Dank und zumindest euch noch ein schönes ruhiges Osterfest. sisasusi

...zur Frage

Mietminderung durch bau einer Penthouse Wohnung direkt über uns? Hilfe :(

Direkt über unserer Mietwohung (ich teile mir die Wohnung mit einer Mitbewohnerin) wird nun das Dachgeschoss im Auftrag unserer Hausverwaltung ausgebaut, dafür wurde jeweils ein Gerüst auf beiden Hausseiten aangebracht. Unsere Hausverwaltung hat die Mieter des Hauses eine Woche vorher informiert. Wir führen seit Beginn ein Lärmtagebuch. Heute war der erste Tag mit Baulärm ab 9.00 Uhr bis jetzt (16.00) und fortlaufend. In den letzten 2 Wochen dann immer Montags bis Samstag ab 7:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Man hört, Hämmer, Bohrer, Zement Maschine beim mischen, die Schubkaren beim hin und herfahren und und und und. Ein Aufenthalt in der Wohnung ist nicht möglich :(

Meine Mitbewohnerin und ich sind Studenten, das heißt überwiegend zu Hause und am lernen und arbeiten. Meine Mitbewohnerin hat einen Nachtjob, von dem sie meistens um halb neun morgens nach Hause kommt und danach selbstverständlich ihren Schlaf braucht. Ich bin als Freelancer nebenbei tätig und arbeite von zu Hause aus.

Weder arbeiten, noch lernen und schon gar nicht schlafen ist bei dem Baulärm (Presslufthammer, Bohrer etc.) möglich. In unserer Wohnung ist es so laut, dass man nicht einmal telefonieren kann. An beiden Hauswänden klettern Handwerker vor unseren Fenstern herum. Man fühlt sich seiner Privatsphäre beraubt und der Aufenthalt in unseren Wohnräumen wird somit zur Qual.

Unserer Meinung nach müssten wir mindestens das Recht auf Mietminderung haben.

Wie sieht die Gesetzeslage aus, wie viel Mietminderung würde uns zustehen? Wie sollen wir Handeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?