Wie kann man einen Dachgarten/Dachbeet selber machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hört sich soweit ganz gut an.

Ich würde bei der Folie Teichfolie bevorzugen. Ist beständiger. Die Drainageschicht nicht zu grob anlegen. Feiner Rheinkies wäre meine Wahl.

Den eigentlichen Boden würde ich mit Tongranulat mischen, damit das Gießwasser nicht zu schnell abfließt. Was das Trennen der Schichten angeht: Keinesfalls Filz. Das fault. Dafür gibts Vlies, ganz speziell für solche Zwecke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kammra
26.02.2016, 12:07

Danke für die vielen Tipps, jetzt muss ich doch nochmal denken ob das ganze auch sinnvoll ist wegen der Sonnenlage für Hund und Beet. Wenn das Beet die Hütte abkühlt wäre es eigentlich kein Problem aber wie ingte sagt, ist eine Hundehütte in der Sonne sonst eher kontraproduktiv.

0

Kräuter brauchen viel Sonne.

Eine Hundehütte soll eher im Schatten stehen.

Nimm eine große Kiste legt Teichfolie hinein, einige cm hochschlagen für Durststrecken, Schicht Styropor Stücke oder Brocken drauf (viel weniger Gewicht als Erde oder Steine), Erde drauf. kann ruhig immer etwas Wasser drin stehen.

So fülle ich seit Jahren mein Blumentöpfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kammra
26.02.2016, 12:04

Gutes Argument, darüber hab ich zu wenig nachgedacht. Andere Frage, denkst du das Beet arbeitet der Hitze nicht entgegen, sodass die Hütte nicht zu heiß wird? Sonst werde ich das ganze wohl doch getrennt machen müssen.

0

Was möchtest Du wissen?