Dachfenstereinbau - Baugenehmigung erforderlich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Nutzung hinter dem Dachflächenfenster baurechtlich genehmigt ist, kann es je nach Bundesland sein, dass ein Dachflächenfenster baugenehmigungsfrei eingebaut werden darf. ABER: Auch wenn keine Baugenehmigung erforderlich ist, müssen alle Bauvorschriften eingehalten werden. Die Baugenehmigungsfreieheit ist also nicht so wichtig, wichtiger ist die Frage nach der Baugenehmigungsfähigkeit. Dazu ist zu fragen: Baudenkmal? Bebauungsplan? Gestaltungssatzung der Gemeinde? Muss das Fenster als Rettungsweg zum Anleitern durch die Feuerwehr dienen? Grenzabstände zum Nachbarn? Wird die EnEV eingehalten? Immer daran denken: Der Bauherr ist im Baurecht immer der Dumme!

Maßgeblich sind die landesrechtlichen und damit unterschiedlichen Regelungen. Auch örtliche Bestimmungen können ausschlaggebend sein. Es sind ggf. auch bereits genehmigungsrechtliche Voraussetzungen in der ursprünglichen Baugenehmigung vorhanden. Klären muss man vorher auch evtl. direkte statische Auswirkungen. Damit also zunächst einmal nicht pauschal mit ja oder nein zu beantworten. Wenn man keinen Sachkundigen in seiner Bekanntschaft hat, hilft auch eine Anfrage bei den zuständigen Behörden.

Hallo, es kommt immer darauf an wie du wohnst. Wohnst du in einem denkmalgeschützten Haus, so darfst du ohne Genehmigung keine Dachflächenfenster zur Straße hin einbauen - also zur ööfenltichen Verkehrsfläche hin einsehbar. Wenn du so nichts wohnst, dann darfst du es einbauen, auch ohne Genehmigung.

Was möchtest Du wissen?