Dachdecker in der Winterzeit gehalt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Winterzeit haben Dachdecker- azubis über-betriebliche Ausbildung und die Schule als Blockunterricht. Da bekommst Du deine normale Ausbildungsvergütung.

Als Geselle sieht das nicht so rosig aus. Ein sehr kleiner Betrieb kann bei Arbeitsmangel kündigen, dann bekommst Du ALG1 oder 2

Es gibt im Handwerk auch Ausfallgeld. Das sind aber nur 53 Stunden zu 75% vom Lohn. http://www.lakdach.de/lak-cms/index.php?cmsid=1&action=600&id=15

Es gibt mehrere Möglichkeiten. Manche sind tatsächlich arbeitslos bzw bekommen weniger Gehalt. Andere machen dann arbeiten Für die jeweilige Firma im innenbereich. Und wieder andere machen über die Sommermonate viele Überstunden welche sie dann im Winter nehmen um frei zu haben und weiterhin den üblichen Lohn zu bekommen. Die Variante mit den Überstunden ist die normale. Die anderen sind eigentlich nur wenn die Firma nicht viele Aufträge hat.

Eine Quelle kann ich dir dafür leider nicht liefern da ich es selbst nur von einen guten Freund weiß der selbst als Dachdecker arbeitet :)

Sowas bekommt man in der Regel (schriftlich) mitgeteilt...

Was möchtest Du wissen?