Dachbodenausbau beteiligung der Eigentümergemeinschaft

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hängt von der Teilungserklärung / Einräumungsvertrag ab.

Steht dort, dass der Eigentümer des 1. Stocks den Dachboden als Wohnung ausbauen kann, hat er die Kosten zu tragen.

Wenn indessen dort steht, dass drei Wohnungen errichtet werden sollen (also auch der Dachbodenausbau) ist es eine erstmalige Herstellung des vertragsgemäßen (der Vertrag = die Teilungserklärung bzw. der Einräumungsvertrag) Zustands. Nur in diesem Fall müßtest du dich an den Kosten des Ausbaus beteiligen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Teilungserklärung sollte stehen was zu eurer Wohnung gehört und was Allgemeineigentum ist. Ohne die gesehen zu haben solltet ihr keine Eigentumswohnung kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habt ihr denn keine Hausverwaltung welche sich der Frage annehmen kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn kein neues Dach rauf kommt , dann zahlt auch nur der Eigentümer vom Dachgeschoss .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darmstaedter
23.01.2013, 11:49

Ein neues Dach würde nicht draufkommen, aber ich muss davon ausgehen, dass es dementsprechend ausgebaut wird, dass da jemand wohnen kann. Eventuell eine Gaube, Isolation des kompl. Dachbodens also nicht nur den Boden damit die Kälte nicht nach unten dringt. Was ich nachvollziehen kann, ist wenn der Boden auf dem Dachboden Isoliert wird, damit die Kälte nicht nach unten dringt oder z.B. Dachziegelsteine getauscht werden müssen, aber einen Ausbau zur Wohnung.

0

Was möchtest Du wissen?