Dachboden ausbauen, wie teuer?

3 Antworten

Bevor du in die Kalkulation gehst, kläre erstmal ab, ob diese Kehlbalken oder die sonstige Konstruktion begehbar berechnet worden sind!

Hallo Tobias,

sicherlich sind da diverse offene Fragen, die es unmöglich machen, eine genaue Größe anzugeben, aber es scheint, daß du nur eine Richtung haben möchtest, um zu sehen, ob es sich lohnt darüber nachzudenken.

Grob kannst du davon ausgehen, daß je qm eine Summe von 1200 - 1500 € sicherlich zu Grunde zu legen ist. Bei Modifikationen der Dachkonstruktion kann es auch mehr werden, bei guten Ideen und etwas Eigenleistung auch deutlich weniger (ca. 800,-/qm)

Bei rd. 80 qm sind das also um die 65.000,- bis 120.000,- €...

Viel Erfolg und schönes Wohnen... :o) DieRaumagentur

Baugenehmigung besorgen. Das geht nur mit bauvorlageberechtigtem Entwurfsverfasser, der die baurechtlichen Vorschriften (insb. Statik, Schallschutz, Wärmeschutz und Brandschutz) prüft und dann die Kosten nach DIN 276 ermittelt.

Ohne diese Planungen und Genehmigungen wisst Ihr nicht, was überhaupt notwendig ist und fallt mit allen Kosten hundertprozentig auf die Nase. Und bei gutefrage.net kann Euch da auch niemand ernsthafte und fachgerechte Ratschläge geben!

Hilfe: Dachboden Bodenbretter feucht, teilweise Schimmel - Wie belüften?

Hallo Community,

am Rande der Verzweiflung wende ich mich an euch - vielleicht habt ihr noch einen Rat...

Wir hatten 2014 neu gebaut und geplant war, dass wir einen "kalten" Dachboden haben werden, d.h. die Dämmung sitzt in der Decke des OG und der Dachboden hat quasi "Aussentemperatur".

Unser Aufbau (von unten nach oben): Rigipsplatten, Dachlatten, Dampfbremse, Dämmung.

Damit wir den Dachboden auch noch nutzen können, hatten wir diesen Sommer/Herbst den Dachboden überhalb der Dämmung gebrettert (Nut+Feder-Bretter).

Leider musste ich vor kurzem feststellen, dass wir in diversen Bereichen starke Feuchtigkeit unter den Brettern hatten, auch die Dämmwolle war recht nass. In ganz wenigen Bereichen hatte ich Schimmel auf den Brettern feststellen müssen.

Momentan habe ich meiner Ansicht nach folgende Alternativen zur Auswahl:

a) Säge ich Belüftungsschlitze in die Bretter? b) Dämme ich direkt das Dach um den "Kondenspunkt" vielleicht in das Dach zu bekommen? c) Reisse ich alle Bodenbretter raus (ca. 80m²), mache einen Aufbau (Kanthölzer) und verlege die Bretter mit einem gewissen Abstand...

Habt ihr Erfahrung mit ähnlichen Themen? Welche Möglichkeiten seht ihr noch, die ich noch nicht berücksichtigt habe? Mit welchem Equipment würdet ihr für Alternative a) arbeiten?

Vielen Dank vorab für eure Hilfe...

Beste Grüße aus Oberfranken!

...zur Frage

Telekom Internetausbau trotz ACO-connect?

Ich wohne auf dem Dorf und hier ist von der Telekom nur LTE verfügbar. Uns geht das drosseln auf den sack und wir würden gerne gutes Internet ohne drosseln haben. Sonst gibt es bei uns nur ACO-connect und dort würden wir 40 € mit Telefon und alles andere 40€ mehr bezahlen und die Internet Leitung wäre zwischen 6 und 16 Tausend mbs. Wir fragen uns wird die Telekom hier nochmal Internet ausbauen ausbauen oder nicht, weil schon mal hier aco ausgebaut hat.

Ps. Ich wohne im Landkreis kassel

...zur Frage

Dachausbau was ist nötig und welche Vorschriften sind zu Beachten?

Wir wohnen in der ersten Etage und haben über uns einen Dachboden den wir jetzt gern nutzen möchten für 2 Kinderzimmer und ein Bad. Wir würden dazu Dachfenster einstzen( insgesammt 5), und müssten einen Durchbruch für die Treppe nach unten in unsere Wohnung machen. Die Fenstergröße ist Breiter als die Sparren, daher müsste auch ein Wechsel eingebaut werden. Können wir das auch ohne Baugenehmigung machen, wenn wir uns an die Brandschutzbestimmungen halten? Welche Raumhöhe muß eingehalten werden damit wir es überhaupt als Wohnraum nutzen dürfen? Wer weiß Rat??

MFG Michaela

...zur Frage

Installation von Stromzähler?

Hallo, kurze Frage. Wir haben ein Einfamilienhaus in welchem wir den Dachboden ausbauen wollen und dort Wohnraum schaffen wollen um diesen zu vermieten. Die Elektrizität wird von einem Elektriker Fachgerecht dort verlegt, jedoch müssten die Stadtwerke dort einen getrennten Stromzähler anbringen. Nun meine Frage. Benötigt man eine Baugenehmigung für das Vorhaben, damit die Stadtwerke dort aktiv werden?
Bitte nur auf die Frage antworten. Keine Moralapostel, dass keine Baugenehmigung vorliegt.
Danke

...zur Frage

Muss der Vermieter den Dachboden ausbau bezahlen?Ha

Hallo, wir würden gerne den Dachbau in unserem Haus ausbauen lassen, die Frage ist nun ob der vermieter den Ausbau (dämmerung;heizung...) bezahlt oder nicht.

Ist das vielleicht gesetzlich vorgegeben? Oder muss der Vermieter das machen da es ja sein Haus ist?

danke

...zur Frage

möchte den Dachboden wohnlich ausbauen u plane die Balken mit 25 er Rauhspund zu bedecken u anschließend osb-platten verschrauben.was nehm ich als trittschall?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?