DAB+ sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schwierig.

Ich habe habe sogar zwei DAB-Geräte, die sich im Nachhinein als teurer Spaß erwiesen.

Mein erstes Gerät kaufte ich 2007, um endlich rauschfrei Deutschlandfunk und Deutschlandradio zu empfangen. Leider blieben das die einzigen hörenswerten Sender.

Vor zwei Jahren kaufte ich ein DAB-Gerät mit DRM (digitale Mittelwelle) und leider gibt's immer noch kaum gescheite Sender aus der Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur. Deutschlandradio Wissen ist hinzugekommen, aber das war's dann auch schon. DRM-Empfang ist gar nichts; ich habe bis heute nicht einmal die digitale Mittelwelle nutzen können.

Bei DAB+ habe ich aber den Eindruck, dass man aus Fehlern der Vergangenheit gelernt hat und endlich gescheite Inhalte hat. Natürlich würde ich auch weiterhin vor allem Deutschlandfunk hören. Aber ich "90 Elf" ist schon ein sehr reizvoller Sender, sofort man Fußball-Fan ist. Die ARD-Konferenz ist ja schlechter geworden, weil der Musikanteil zu groß geworden ist und diese Sch...-Popmusik eigentlich niemanden gefällt. "90-Elf" bietet ja nicht nur eine Konferenz, sondern bietet für jedes Spiel einen Kanal. Für mich klingt das reizvoll.

Ich werde den Vorgang beobachten und wahrscheinlich in diesem Jahr noch ein Gerät anschaffen, auch wenn es schmerzt, was ich schon in der Vergangenheit bei DAB versenkt habe. Immerhin beginnen die Preise bei 80 Euro.

Hallo,

ab 1. August geht das bundesweite Paket online. Die öffentlich-rechtlichen und die Privaten der einzelnen Bundesländer gehen spätestens 2012 ans Netz. Mit dem Kauf eines solchen Gerätes machst du definitiv nichts falsch, denn DAB+ ist das Radio der Zukunft.

also ich denke das man es kaufen sollte es kommen ja auch noch weitere sender hinzu!

Ich habe für mich entschieden, dass der Kauf eines DAB+ Radios eine unnötige Geldausgabe ist.

Was möchtest Du wissen?