Darf meine Lehrerin meiner Klasse erzählen, dass ich die Schule wechsle?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja das darf sie. Und was ist da so schlimm dran ? Steh zu deiner Entscheidung und gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute mal, dass deiner Lehrerin nicht bewußt war, dass dein Schulwechsel geheim bleiben soll. Irgendwann hätte deine jetzige Klasse ja eine Erklärung benötigt, was spricht also dagegen, die Klasse zu informieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2001Jasmin
12.07.2016, 14:46

Ich meine dass kann er/ sie auch selbst der Klasse sagen oder??

0
Kommentar von CariXXXD
12.07.2016, 14:47

Sie wusste, dass ich nicht will,  dass sie das jemanden erzählt 

0
Kommentar von anaandmia
12.07.2016, 14:49

Ja mein Gott du wirst es überleben, dass sie es ein bisschen früher wissen. ...

2

Hey

Ich finde das geht gar nicht.. Die darf das dich nicht einfach so sagen...😣😣

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frag mich auch was daran so schlimm ist. Solange sie keine persönlichen Daten von dir frei gibt oder in der Klasse herum erzählt ( z.B. deine E-Mail ) ist das nicht verboten.
Oder stalkt dich jemand?

Gruß, MagicJohny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CariXXXD
12.07.2016, 14:52

Ich wollte es einfach nicht, okay? 

0
Kommentar von anaandmia
12.07.2016, 14:57

Mach doch nicht so ein Drama daraus ?!

0

Ich denke auch nicht dass sie das mit Absicht gemacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass Du das nicht willst, hättest Du ihr sagen müssen, Deiner Lehrerin war das bestimmt nicht klar.

Sie hat wahrscheinlich einfach nur erklärt, warum Du nicht da bist - dass Dein Schulwechsel noch geheim bleiben sollte, hat sie garantiert nicht geahnt - auf die Idee wär ich an ihrer Stelle auch nicht gekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CariXXXD
12.07.2016, 14:48

Ich hab ihr gesagt, dass ich nicht will, dass sie das der ganzen Klasse erzählt 

0

Irgendwann kommt das ja sowieso raus. Da es schon einige Schüler wußten, war das kein Geheimnis mehr.

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Ich erlebte es persönlich, dass eine Lehrerin, ohne dass der betreffende Schüler anwesend war, zu der Klasse sagte, dass dieser Schüler einen Punkt schlechter bekommt, da er doch zu gut bewertet wurde. Eine Mitschülerin sagte das dem Bruder des betreffenden Schülers (die Schülerin und der Bruder kannten sich, wohl gemerkt, der Bruder war NIE auf dieser Schule gewesen) und der Bruder sagte das dem betreffenden Schüler. Der betreffende Schüler wollte das nicht glauben und erfährt das erst zehn Minuten vor Zeugnisausgabe von der Lehrerin, dass er einen Punkt schlechter benotet wird. Das ist leider wirklich passiert.

Da kann man sagen, ob das rechtens ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dandy100
12.07.2016, 16:45

Meine Güte, was war denn daran so schlimm?

Lehrer sind keine Ärzte, die unter Schweigepflicht stehen und die Schule kein Ort der Geheimhaltung - wo viele Mensche zusammen sind, wird eben über alles mögliche geredet - Schüler tratschen umgekehrt genauso über ihre Lehrer, da fragt kein Mensch, ob sie das dürfen.

Hier gehts ja auch nicht um Privatangelegenheiten sondern um schulische Belange - wer welche Note hat oder dass ein Schüler die Schule wechselt, sind doch ganz normale Vorgänge.

Ist das wichtig, ob ein Schüler seine Note erst 10 Minuten vor Zeugnisausgabe erfährt, die Mitschüler die Note aber schon vorher wußten - ändert das irgendwas?

Sorry, aber darüber zu überhaupt zu debattieren, finde ich albern

0

Das wird die Klasse eh erfahren, willst du die überraschen oder so?..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lehrer haben keine Schweigepflicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
12.07.2016, 14:53

Da wäre ich nicht so sicher. Lies oben meinen Beitrag.

0

Was möchtest Du wissen?