da meine vergangenen Delikte gelöscht sind,was mußich antworten auf die Frage "Hatten Sie in der Vergangenheit einen Entzug des Führerscheins wegen einer Alkoh?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo

du solltest zuerst deine Fsst-Akte einsehen

das machst du kostenlos bei deiner Fsst

wenn dort nichts mehr drinsteht (das wird nach 10 Jahren gelöscht) brauchst du auch nicht deine früheren Entzug erwähnen!

alle User die was anderes schreiben haben keine Ahnung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
11.10.2015, 18:10

Danke für den Stern 

0

Wahrheitsgemäße Angaben zahlen sich langfristig aus. Unwahrheiten kommen früher oder später ans Licht und fallen einem heftig auf die Füße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ButziLe
28.08.2015, 06:37

Danke,hast grundsätzlich recht,mein Gedanke ist,was verjährt ist sollte mich in der MPU auch nicht mehr belasten.

0

Definitiv mit Ja, wenn das irgendwann mal der Fall war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn es gelöscht ist.. die Frage ist nicht hatten sie welche, die gelöscht wurden.. die Frage ist "hatten sie in der Vergangenheit".

Und ja, die hattest Du. Nein ist eine ganz klare Lüge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was mußich antworten

Wie wär´s mit der Wahrheit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst mit "JA" antworten, da dies die Tatsache/Wahrheit ist. Du wurdest nicht gefragt, ob du noch eingetragene Delikte hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ButziLe
18.09.2015, 07:51

Natürlich ist die Wahrheit immer die richtige Wahl, ich frage mich nur, warum der ganze Terz dann um Löschung ,Anwaltskosten usw., wenn der alte Vorwurf immer noch verwendet wird? Danke dir

0

Wer fragt das denn bzw. wobei / wofür?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag die Wahrheit. Auch wenn Du meinst das es Gelöscht wurde, heißt das noch lange nicht, das die Führerscheinstelle das gelöscht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da du ihn hattest, musst du mit ja antworten

ansonsten lügst du und der vertrag, den du da eingehen willst, kann immer fristlos gekündigt werden und du bist schadensersatzpflichtig


und es ist auch eine straftat, arglistige täuschung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WhiteShadoe
27.08.2015, 09:12

Was ist eine Alkoh?

0

Was möchtest Du wissen?