Da ich zum 1.9 umziehen werde, mich schon beworben habe,könnte man mit einem Arbeitgeber auch vereinbaren erst ab September dort anzufangen?

8 Antworten

Nur wenn er das mitmacht, den schließlich will er ja eine Stelle besetzen und nicht noch lange freihalten.

Wenn du bei der Bewerbung für eine Stelle zum 01.07.2017 beworben hast und die Stelle auch noch bekommen hast, würde ich dar gar nichts machen und zum 01.07.2017 anfangen, da musst du dich mit einer Unterkunft eben etwas behelfen müssen.

Sicherlich hast du eine Probezeit und da würde ich nicht alles tun, damit keine Misstöne entstehen. 

Hast Du in Deiner Bewerbung nicht angegeben, dass Du zum 1.9. umziehst? Du wirst ja wohl kaum eine Stelle bekommen, wenn Du 500 km davon entfernt wohnst.

Also wäre es wichtig, dies in der Bewerbung zu erwähnen.

Ja aber nicht das genaue Datum angegeben, wurde telefonisch zum Gespräch eingeladen und hab es persönlich gesagt. 

0

Vereinbaren kann man alles, wenn der Arbeitgeber damit einverstanden ist. Da wird dir wohl nichts anderes übrig beleiben, als deinen Arbeitgeber zu fragen - und sinnvollerweise NICHT die Community hier.

Darf man als Hartz 4 Empfänger in eine andere Stadt umziehen?

Ich möchte in eine Größere Stadt umziehen habe dort aber noch keine Arbeit .

Ich möchte erst dorthin ziehen und dann mir arbeit suchen damit ich nicht alles im Sturz machen muss .

Ich werde wahrscheinlich als Zeitarbeiter Leiharbeiter arbeiten . dort verlangt man oft schon am nächsten Tage anzufangen .

...zur Frage

Was bei Arbeitsplatzwechsel im Vorstellungsgespräch sagen?

wenn gefragt wird, ob der derzeitige Arbeitgeber von der Bewerbung oder Vorstellungsgespräch etwas weiß und es wird sich aber ohne Zustimmung des derzeitigen Arbeitgeber beworben?

...zur Frage

Kann man mit Arbeitgeber einen Tag vereinbaren, wann das Geld kommt?

Ich habe wieder angefangen zu arbeiten und weiß nicht wann mein Geld kommt. .. kann ich mit dem Arbeitgeber vereinbaren dass es Ende des Monats kommt.

...zur Frage

Arbeitgeberwechsel zum 1. September 2017 - Wie ist hier die Urlaubsregelung?

Hallo ihr Lieben :)

ich arbeite seit September 2011 bei meinem jetzigen Arbeitgeber und laut Vertrag stehen mir inzwischen wegen langer Betriebszugehörigkeit 30 Tage Urlaub zu. Nun hat sich beruflich was neues für mich ergeben und ich wechsel nun zum 1. September 2017 den Arbeitgeber. Mein aktueller Arbeitgeber ist der Meinung, der Urlaub steht mir nur anteilig zu, ich bin aber der Meinung, da die Kündigung in der zweiten Jahreshälfte wirksam wird, dass mir der komplette Urlaub mit 30 Tagen zusteht, wenn ich dies so möchte, und beim neuen Arbeitgeber dann halt keiner mehr.

Kennt sich mit diesem Thema jemand aus?

Vielen lieben Dank für eure Hilfe :)

...zur Frage

Umziehen- wann mit bewerben beginnen?

Hallo!

Im september werde ich nach England umziehen. Für die wohnung ist bereits gesorgt, doch wann soll ich mit dem bewerben beginnen?

Immerhin sind es doch noch 6 Monate bis es soweit ist

Lg

...zur Frage

Ist die BMW Niederlassung als Arbeitgeber genauso wie BMW?

oder sind das komplett andere Dinge? Ich wollte mich nämlich bei BMW bewerben und habe mich dann dort bei einer Niederlassung beworben.

Sind beide als Arbeitgeber gleich d.h. vom Gehalt her und Weihnachtsgeld usw.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?