Da ich keinen Bock mehr habe, zu arbeiten, kann ich folgendes beantragen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst

a) beantragen wirst aber weder davon leben können noch wird voraussichtlich Dein Gesundheitszustand so schlecht sein. Aber solltest Du EU Rente erhalten wird sie auf H4 Niveau aufgestockt.

b) kannst Du natürlich auch beantragen. Ich hoffe die wirklich Bedürftigen treten Dir gegen das Schienenbein.

Dazu verdienen gibt es bei H4 nicht.

Besser ist es was zu lernen und dann das zu arbeiten was Spaß macht. Dann bekommt man für den Spaß noch was bezahlt.

Leichter gesagt als getan. Das gelingt den wenigsten. Das Schienbein kommt dann mit auf meinen Behindertenantrag.

4
@Schlacks1991

Schon lustig, dass diese Troll-Frage soooooo ernst genommen wird .

Andererseits gibt es ja wirklich etliche Schmarotzer, die auf Kosten der Gemeinschaft leben. Insofern finde ich die Frage richtig gut, auch wenn sie ein Troll stellt ;-).

Die vielen "entsetzten" Antworten lassen auf eine tolle heranwachsende Jugend glauben!

2
@julemicats

Das Lustige, oder eher Tragische, an der ganzen Sache ist, dass die Leute nicht merken, dass sie verarscht werden:

Ihr glaubt mittlerweile allen Ernstes, es gäbe "etliche Schmarotzer, die auf Kosten der Gemeinschaft leben".

Das ist eine Lüge, die so oft wiederholt wurde, dass sie manchen als wahr erscheint. Danke an Bertelsmann und Springer! Ihr habt's geschafft.

Leute, denkt doch mal nach: Es gibt schlicht und ergreifend nicht genügend Arbeitsplätze. Im Durchschnitt kommen 9 Erwerbslose auf 1 offene Stelle. Hinzu kommen noch weitere Bewerber, die sich aus der Erwerbsarbeit heraus auf ne andere Stelle bewerben, da mittlerweile jede 2. Neueinstellung zeitlich befristet ist und nicht zwangsläufig verlängert wird.

Das heißt, einer der eingestellt wird, nimmt mehreren Leuten immer die Arbeitsstelle vor der Nase weg. Demnach könnte man eigentlich froh sein, wenn es wirklich "etliche Leute" gäbe, die sagen, "ich habe keinen Bock, zu arbeiten". Außerdem können, je weniger Arbeitsplätze vorhanden und je mehr Bewerber die Arbeitgeber die Löhne drücken.

Durch das Hartz-IV-Zwangsarbeitssystem wird diese Entwicklung noch zusätzlich verschärft, da sämtliche Leute in den Arbeitsmarkt gezwängt werden, die gar nicht mehr gebraucht werden, haben wir eine Lohnspirale nach unten.

Über 8,50€ Mindestlohn (mit diversen Ausnahmeregelungen, wer den dann doch nicht bekommen soll) kann ich auch nur lachen, oder soll ich weinen?

3
@User2494

Du gehst von falschen Voraussetzungen aus. Du denkst Arbeit ist ein begrenztest Gut. Das ist voll daneben. Jeder Mensch auf der Erde könnte 24 Stunden am Tag 365 Tage die Woche arbeiten und trotzdem gäbe es immer noch was zu tun.

Ob Du jemanden findest der Dir für Deine Arbeitsleistung Geld gibt das ist wieder eine anderen Frage. Und die richtet sich nach Bedürfnissen der Nachfragenden und Fähigkeiten der Anbietenden.

Der Mindestlohn macht erst einmal ein Stopschild nach unten. Und es bedeutet im Niedriglohnsektor dass der Arbeitgeber der vielleicht vorher 6 Euro gezahlt hat das er entweder diese Leistung nicht mehr anbietet der Arbeitsplatz also wegfällt (und wer macht dann diese spezielle Arbeit?) oder aber falls es sich um einen 400 Euro Job handelt er muss für 2 Leute mit altem Gehalt 3 Leute einstellen weil die 2 über die 400 Euro kämen.

Und die Statistik nach dem 9 Erwerbslose auf eine Stelle kommen die möchte ich doch mal im Original sehen. Wir haben in Deutschland (im Gegensatz zum Rest von Europa) eine Riesennachfrage nach qualifizierten Mitarbeitern.. Und natürlich haben wir durch Gro0zugikeit und Wegsehen etliche nicht-qualifizierte oder falsch-qualifizierte Menschen.

Und dann gibt es noch den dritten Weg. Jeder kann sich seinen Arbeitsplatz selber schaffen. In dem er etwas tut, etwas lernt und seine Leistung anbietet. Natürlich ist es nicht einfach und auch nicht bequem und in der Selbstständigkeit als Künstler oder Dienstleister gibt es kein Limit nach unten. Aber dank Mindestlohn eben nur Konkurrenz die mindestens 8,50 Euro kostet.

Ich kann nicht für jeden sprechen. Wer wenig in der Schule gelerrnt hat und auch danach nur das getan hat was ihm ein anderer sagte hat sicherlich deutliche Probleme plötzlich selbst seine Lücke zu entdecken. Aber jedem dieser Menschen stehen 2 gegenüber die was gelernt haben und auch was neues dazulernen könnten.

Jeder der sich über H4 beschwert dem empfehle ich mal einen Blick in andere Länder wie USA, Lateinamerika, gesamtes Asien oder auch viele europäische Nachbarn. Da gibt es kein Auffangnetz nach unten und wenn Du ohne Job bist dann gehst Du entweder vor die Hunde oder Du rappelst Dich und machst irgendwas.

1
@Detlef32

Du mußt nicht der Gesundbeter all der staatlichen Sauereien sein, die hier an der Bevölkerung verübt werden. Weißwäscherei täuscht nicht darüber hinweg, dass H-$ eine Verelendung pur ist, egal was nun in den USA geschieht oder nicht. Ein mieser Vergleich ergibt noch lang keinen Freibrief bzw. Persilschein. Selbständig machen ist auch leichter gesagt als getan, schließlich braucht`s dafür meist Startkapital, sonst schiebt sich nix. Fazit: deine bürgetrlichen Wunschkonzerte sind daher recht blauäugig und zudem mehr oder minder reaktionär.

1
@Saatgut

Es gibt keine Verpflichtung von irgendjemanden einem anderen zu helfen und ihm Geld zu geben - und das ist nun mal H4.über einen gesetzlich geregelten Prozess.

Es gibt von Teilen der Bevölkerung offensichtlich das Bedürfnis anderen zu helfen und sie nicht verhungern zu lassen. Aber zu behaupten es wäre ein Grundrecht oder eine Verpflichtung kann ich nicht nachvollziehen. H4 geht deutlich über "nicht verhungern lassen" hinaus. Aber natürlich ist es kein erstrebenswertes Leben - soll es auch nicht sein.

Und von Seiten der Bedürftigen:

Ein deutlicher Teil ist nicht durch Vererbung oder Krankheit in eine schlechte Situation gekommen sondern durch eigene Mitwirkung. Schlechte Ausbildung, mangelnde Risikobereitschaft, mangelnde Vorsorge, Neben diesen Gruppen gibt es noch eine größere Gruppe von Frauen die durch die Kindererziehung an einer entsprechenden Arbeit gehindert werden. Aber auch hier ist oftmals die mangelnde Bildung ein Hinderungsgrund. Eine gut ausgebildete alleinstehende Frau verdient im Normalfall gut genug um Kind und Arbeit unter einen Hut zu bekommen (ist aber sehr stressig)

Jeder in Deutschland hat die Wahl: Er kann innerhalb des Systems leben und auch demokratisch Veränderungen anstreben oder er wandert aus und sucht sich sein Wunschsystem.

0
@Detlef32

Warum "Arbeit" überhaupt ein "Gut" ist, frage ich mich. Der Mensch ist zwar zur Tätigkeit geboren, aber nicht jede Tätigkeit ist nötig, und außerdem brauchen wir uns alle (theoretisch) wirklich nicht zu überanstrengen um jeden von uns zu versorgen. Die Freude am Leben ist doch das wichtigste, und "sinnvolle" Tätigkeit gehört eben auch dazu.

2

Wer einen anständigen Beruf hat, hat immer mehr Geld als irgendwelche Hartz 4-ler oder schmarotzer. Arbeitenden leute kaufen sich das was sie wollen, schmarotzer jammern immer nur das es nicht reicht! So ist das nun mal heute. Arbeit schändet nicht! Schreib dir das ein für alle mal hinter die Ohren!

Seine Frage ist doch völlig berechtigt. hailiejadexoxo oder wie du heißt, du bist echt ne Lachnummer !!! Kann man echt nur drüber lachen :D

Wieso soll ich mir den Rücken krumm machen? Damit z.B. ein Herr Wullff nach 6 Monaten(oder wie lange er im Amt war) 200.00 € im Jahr bekommt + Chaffeur auf Lebenszeit, etc. etc. Und wisst ihr wer das finanziert? Wir !!!! In diesem, Staat geht es drunter und drüber. Alle strebt nach dem ständigen Wachstum, dass kann doch gar nicht funktionieren, ist doch nur ne Frage der Zeit bis das System zusammenbricht.

Ich hatte nen gutes Einkommen, aber bin seid 3 Wochen arbeitslos, weil ich einfach bein bock mehr auf diese Drecksarbeit habe. Ich fühle mich jetzt wie neu geboren.

Schlacks1991, lass den kopf nicht hängen, vielleicht wäre es was für dich auszusteigen? Plane auch den Ausstieg aus dieser Gesellschaft und möchte autark leben.

Ich bin nicht faul, mache mir nur nicht gerne den Rücken für millionäre krumm, möchte lieber für mich selbst arbeiten.

Viel Spaß euch allen anderen verbitterten mit den Strom-Schwimmern!

Endlich. Endlich einer ders kappiert hat. Du sprichst mir aus der seele

1

Der Wulff und die Merkel sind nur der Frontmann und Laufbursche für die korrupte Kapitalistenmafia, wo jeder durchschnittliche Gefolgsmann 10x soviel kassiert wie die Spitzenpolitiker. Wulff und Merkel sind übrigens ziemlich schlecht bezahlt für die harte Arbeit, die sie tun. Ich möchte nicht mit ihnen tauschen.

0

Was möchtest Du wissen?