da hockt jemand jeden abend am feld im gebüsch versteckt.... hilfe!...

...komplette Frage anzeigen

28 Antworten

dass die drei Hunde dort hinrennen, halte ich nicht für wahrscheinlich. Es sind ja keine Wach- oder Schutzhunde.

Polizei verständigen finde ich gut. Oder einen Jäger kontaktieren.

Könnt Ihr nicht mit dem Wagen an dieses Gebüsch ranfahren? Schauen, was sich da bewegt oder aufhält.

Ist es denn ein Mensch? Seid Ihr da sicher. Seit Wochen suchen die Tiere bereits ihren Winterplatz. Tiere rascheln auch und pfeifen.

Igel suchen Winterquartiere schon seit Wochen. Auch die Marder und die Eichhörnchen. Eichhörnchen gehen auch in ausgehölte Bäume und Strauchstämme. Alle bereiten sich auf einen frühen und harten Winter vor.

Geht während des Tages hin und schaut was da raschelt. Geht zu einer ganz anderen Zeit.

Viel Erfolg! Passt auf Euch auf!

LG, dobermannfreund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
04.10.2011, 22:10

also das gebüsch ist etwas tiefer als die straße(das stückchen straße) und da kommen wir mit den auto nicht runter, das hatten wir schon vor wochen probiert...

ich glaube nicht das in es in unserer gegend ein tier gibt das ca. 1.60m groß ist... wild gibt es in der gegend auch nciht, füchse sind ja wesentlich kleiner.

0

werf doch mal Stöckchen in Richtung Gebüsch, entweder trefft ihr die Person oder die Hunde finden sie und bellen oder so..aber ehrlichgesagt würde ich damit nicht so locker umgehen..es gibt doch schon ziemlich kranke Typen..also würd ich das einfach mal bei der Polizei melden, dass die da vielleicht mal nachschauen. Lieber ein bisschen zu vorsichtig als dass euch später irgendwas passiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
04.10.2011, 22:06

da hast du recht... das ganze ist schon seltsamm... meine hunde gehen nciht ins gebüsch(haben alle angst) aber das mit dem stock währ mal ne idee, danke :)

0

Allerliebste Rocky320, die Sache scheint wriklich sehr, sehr ernst zu sein. Es ist ja nicht nur Deine alte Mutter, die alte Hundedame, ein Golden Retriever und noch ein Hundchen in Lebensgefahr, auch Du willst Dein junges Leben vor bösartigen Übergriffen schützen und noch nicht beenden. Wie Du fast allen Antworten und Ratschlägen entnehmen kannst, erklärt sich die halbe Welt und auch meine Wenigkeit mit Euch solidarisch.

Das bedauerliche ist, dass Ihr ganz alleine in einer Stadt lebt und so dem bösen Einssechzig ausgeliefert seid. Da gibt es keine Männer, keine Verwandten, keine Nachbarn oder andere Geschöpfe, die Euch z. B. mit MIstforken und Steinschleudern begleiten könnten und so einen dämlichen Schutz zur Verfügung stellen.

Auch die Stelle, die ein Kilometer von Euch und Euerm kleinen Park entfernt liegt und die Ihr aus Sicherheitsgründen mit einem Auto aufsucht, ist leider der einzige Fleck auf dieser Welt, der Euch mit Euern Hunden einfällt. Es ist so traurig und beängstigend, dass Ihr zwar 3 Hunde habt, aber sonst leider sehr ideenlos dahinvegetieren müsst. Mein Bedauern wird Euch nun immer nachschleichten. Bitte tretet nicht darauf, sonst stolpert Ihr noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn man angst hat oder sich bedroht fuehlt, informiert man die polizei. die wird der sache nachgehen.

ansonsten ,wenn ihr zu zweit seid -oder neht zur verstaerkung einen 3. menschen mit -guckt doch nach!

(meine hunde haben im letzten winter auch in einem kleine wald einen obdachlosen aufgestoebert ,der dort in einer selbstgebauten huette hauste. ich habe als es dann sehr kalt wurd, die polizei informiert, da ich angst hatte -der mann koenne erfrieren. die polizei hat ihn dann mitgenommen und er hat die nachsten wochen bei der heilsarmee unterkunft gefunden...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal darüber nachgedacht, daß da vielleicht nur jemand Pilze sammeln geht? Ihr habt ihn noch nie gesehen, woher wisst ihr, daß er die Menschen dort beobachtet? Also jetzt die Polizei auf einen wahrscheinlich harmlosen Menschen zu hetzen finde ich ehrlich gesagt etwas übertrieben, ist ja schließlich ein öffentlicher Ort bzw das Grundstück von jemand anderen, dessen Hausfrieden in dem Fall auch ihr brecht. Wenn dann dem Besitzer des Grundstücks Bescheid sagen, wenn er Maßnahmen für nötig hält, wird er diese auch einleiten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die sollen ihr geschäft zu hause machen,ist eine sauerei andren leuten ihr eigentum zu verkacken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde der Polizei meine Ängste mitteilen,mit der gleichzeitigen Bitte um Auflösung der Situation. Der "Hocker " wird seine ständige Anwesenheit begründen müssen und wird ev.des Ortes verwiesen werden .. Wünsch dir einen schönen Tag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Ihr seid doch ein paar Mann (mit Hunden). Warun geht Ihr nicht einfach draufzu? Ich bin mit meinem Hund immer in der Wildnis allein draussen, allerdings ist mein Hund eine Dogge (und so feige - das weiss aber der Andere doch nicht). Gg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht verboten, im Gebüsch zu sitzen, du hast zwar nichts gesehen, weißt aber, dass es eine Person ist. Tiere machen auch Geräusche, vielleicht hat da ein Tier seinen Bau.

Übringens habe ich einen Nachbarn, genauer drei Häuser weiter, der sich auch gern im Gebüsch versteckt, wenn er Leute sieht. Er ist psychisch krank, jeder weiß das, aber er ist harmlos. Wenn da jemand die Polizei mit trara holen würde, wäre dieser bedauernswerte Mensch wohl endgültig völlig fertig, wenn ihn, der eh so viel Angst hat, dass er sich versteckt, Uniformierte in die Mangel nehmen. Er könnte nicht mal ordentlich antworten.

Eure Angst in allen Ehren, aber es hat euch keiner was getan, und nur so Daumen mal glaub ich irgendwas die Polizei zu holen, würd ich mir doch überlegen.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
04.10.2011, 22:25

klar, aber nicht jeder psychischkranker ist nicht ungefährlich. in der nehe ist ein altenheim das hoch umzeunt ist, was weis ich was da für irre drinne sind.

ein tier ist es nicht denn es gibt hier in der gegend kein tier das ca 1.60m groß ist.

nur wenn sowas wieder passieren sollte, werde ich die polizei rufen, grundlos würd ich das nie machen, immerhin will ich keinem was reinwürgen.

0
Kommentar von Felli100
05.10.2011, 09:05

Hallo andobi, die Polizei zu verständigen ist auf jeden Fall der richtige Weg. Ich weiß ja nicht, was ihr für komische Polizeibeamte in eurer Stadt haben müsst, aber bei uns wird so etwas ernst genommen und nicht mit trara da hingefahren. Da kommen dann mal zwei Polizisten in Zivil mit und fragen diesen Typen, was er da macht und nehmen seine Personalien auf. Das ist der richtige Weg. Alle anderen Wege, so mit Stöckchen ins Gebüsch werfen und sonstiges ist völlig daneben. Auch ansprechen würde ich einen solchen Menschen nicht. Das kann unter Umständen sehr gefährlich sein. Du weißt doch gar nicht, mit wem Du es zu tun bekommst!

Der richtige Weg: Polizei benachrichtigen!

Liebe Grüße Felli

0

ohje da hätte ich auch angst... also das ist ja echt seltsam... ich will gar nicht daran denken, was das für einer ist....

hmmm ich würde da nie wieder hingehen.... weil das ist sehr unheimlich.... aber mit dem pfefferspray ist eine gute idee.... zur sicherheit immer dabei haben, wenn ihr weiter dahin geht und niemals alleine hingehen...

passt auf euch auf... und zur not hilft wirklich nur polizei....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HektorPedo
04.10.2011, 22:23

Ihr immer mit eurer Angst ... ist doch spannend, endlich mal was los!

0

Ich fühle mich ein bißchen verömmelt, ehrlich gesagt. Ihr geht zu zwei erwachsenen Frauen auf ein Feld mit 3 Hunden, die aber völlig harmlos sind. Ihr seht regelmäßig (logisch) ein Gebüsch, und immer um 19.00 sitzt einer im Gebüsch. Hab ich das jetzt richtig verstanden??? Und Ihr seid nicht in der Lage, dahin zu gehen und nachzugucken??? Was ist das denn? Meinetwegen brüllt, bevor Ihr dahin geht! Das ist sowas von albern! Dann nehmt das nächste Mal einen Mann mit, wenn Euch das beruhigt und macht das gleiche. Bei einem Mal hätte ich Verständnis, aber wenn das immer wieder passiert?? Naja. LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
05.10.2011, 00:27

ich bin 14, wir haben einen golden retriever der nie bellt und 2 kleine köter die laut sind aber bei einem pfiff wegrennen. meine mutter ist übervorsichtig, ich geh gucken wenn ich was höre aber das war zu viel. mein stiefvater kommt nicht mit weil er mit meinen brüdern zuhause ist (um die uhrzeit kommen die nicht mit)

nicht jeder rennt mit dem kopf durch die wand. wir wollen keine gefahr und ich bin im moment sowieso etwas eingeschränkt in sachen selbstverteidigung.

0

Da wäre mir auch nicht wohl dabei ... sitzt der zu jeder Tages und Nachtzeit dort? Ich würde auf jeden Fall nur unter tags also nicht bei Einbruch der Dunkelheit dorthin gehen und vielleicht an einer anderen Stelle ... kann man diesen Busch nicht etwas umgehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
04.10.2011, 22:16

also wenn wir um 12 uhr am vormittag oder um 17 uhr hinfahren ist da ncoh keiner... ab 19 uhr hört man da was und heute haben wir auch jemanden gesehen, die frau die da kreuter sammelt sieht da auch öfters jemanden...

man kann das gebüsch nicht so gut umgehen, von der anderen seite stehen ein par bäume und da ist noch mehr gebüsch, das hatte ich mal an einem morgen probiert.. man kommt von hinten nciht durch, nur von forne oder von der seite der landstraße.

0

Vielleicht ist das auch einfach nur der Besitzer der Wiese, der Nachweise sammeln will, wessen Tiere da hinkoten. Immerhin sind "Wiesen" ja kein öffentliches Gelände und es kann durch Hundekot erhebliche Verluste bei RInder- und Schafhaltern geben (Seuchenhaftes Verkalben durch Neospora Caninum).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bignose
05.10.2011, 10:41

Hallo, aber warum sollte der sich ins Gebüsch hocken? Normalerweise quatschen einen die Bauern gerne mal an, meist nicht sehr freundlich. Gruß, Kerstin

0
Kommentar von Roky320
05.10.2011, 15:19

komisch das er nur abends da ist und nciht tagesüber. tagesüber sind da haufenweise hundebesitzer und abend kommt mal ab und zu einer und wir auch manchmal.

0

Geht doch einfach mal hin und sagt : guten Abend.Entweder sagt die Person: zieht Leine oder grüßt auch zurück. NUR MUT ! Dann ist das Personengeheimnis gelüftet. Aber keine Polizei holen, denn ihr werdet ja nicht bedroht. Oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
04.10.2011, 22:05

nein, aber das ist schon gruslig, das da einer sitzt wenn wir mit den hunden da rumlaufen...

0

Deine 3 Hunde wären längst ins Gebüsch gerannt wenn da jemand Sitzen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
04.10.2011, 21:57

unser goldy ist absolut ängstlich und die beiden gehen nciht ans gebüsch dran weil die schonmal auf einen fuchs getroffen sind (im park)

0

schiesss mal ein Foto d wo man was sehen kann setzt euch in euren wagen und fahrt zu der Polizei weil das ein beiweiss ist oder jemand stalket euch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fahrt doch mal mit hoher geschwidigkeit mit eurem auto ins gebüsch rein, wo das da sein soll... wenn es plötzlich knackt und raschelt unterm auto, dann war das wohl ein spanner...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dobermannfreund
04.10.2011, 22:09

mutig, aber kriminell. Und wenn es Tiere sind? Dann sind die platt. Kein guter Vorschlag. G, dobermannfreund

0

Macht mal ein Foto, mich würds interessieren wie es da aussieht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
05.10.2011, 15:20

kan nich gerne machen wenn wir wieder hinfahren sollten, meine mutter hat echt panik.

0

Ihr solltet Vorsichtig sein,solange Ihr nicht wisst wer da im Gebüsch rumkriecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh das ist ya echt ne blöde Geschichte.. wie wärs denn, wenn du mit ein paar Freunden und Erwachsenen mal zu dem Gebüsch hingehst und nachschaust, wer das ist? Wenn ihr in der Überzahl seid, kann eigentlich nicht viel passieren und schaut, dass euch auch noch andere Leute sehen. Vielleicht ist es ya einfach nur ein Teenager oder Kind, der sich nen Spaß daraus macht ;) naja aber wegen so jemandem würd ich mich auf jeden Fall nicht von dem Platz vertreiben lassen! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
04.10.2011, 22:03

da hast du recht. aber in der nehe ist nur ein altenheim und die stadt ist etwas weiter weg(1km ca.) also würde ich kinder ausschließen...

0

Was möchtest Du wissen?