Da die Hundeschule viel zu teuer ist ,würd ich gern wissen wie man dem Hund Standardsachen selbst beibringen kann

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fürs "selbst beibringen" bin ich leider nicht der richtige Ansprechpartner, aber es gibt eine echte Alternative zur Hundeschule => Das Deutsche Rote Kreuz hat in vielen regionalen Verbänden sogenannte Rettungshundestaffeln. Hier bekommt man neben Kontakt zu anderen netten Hundebesitzern (nebst Hunden) auch eine wirklich gute Ausbildung für den eigenen Liebling. Bedingung: Durchhaltevermögen, aber für eine gute Sache. Und wetten, dass Sie vor Stolz platzen werden, wenn Ihr Vierbeiner zum Retter in der Not wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von madmichi
29.03.2007, 17:05

Halt-Stop-Sorry! Dieser Tip ist ja absolut daneben! Eine Rettungshundestaffel ersetzt definitiv keine Hundeschule! 1. Wenn die Hundeschule selbst als zu teuer angesehen wird glaube ich kaum daß Geld für eine Staffel ausgegeben wird (Benzin um auf Übungen zu fahren, Ausgaben für zusätzlich Ausrüstung, und so weiter). 2. Um in einer Staffel mitzuwirken sollte der Hund schon einen gewissen Grad an Gehorsam haben, für die wirklichen Basics in der Hundeerziehung ist in einer Staffel meist keine Zeit. 3. In einigen Staffeln mußt du erst mal ein paarmal ohne Hund kommen bevor du mit dem eigenen Hund mitmachen kannst. 4. In einer Staffel mußt du auch bereit sein für andere Hunde längere Zeit als Opfer im Dreck zu liegen. 5. Auch wenn dein Hund nicht geprüft ist mußt (sollst) du als Helfer mit in den Einsatz gehen (egal zu welcher Uhrzeit und bei jedem Wetter). 6. Die Ausbildung zum Rettungshund dauert zwischen 2 und 3 Jahren.

Also eine RH-Staffel als Alternative für eine Hundeschule zu empfehlen ist arg daneben, wie wäre es mit einem guten Buchtipp oder einem Tipp auf eine günstige Hundeschule? Ich selbst bin seit 5 Jahren RH-Führer (davon 3 Jahre ein geprüftes Team) und ein fleißiger Hundeschul-Besucher.

LG und nix für ungut Michi

0

Nimm Dir viel Zeit für Deinen Hund, mit Leckerli und Üben, üben... , Dein Hund wird sehr bald merken was Du von ihm willst. Eventuell einen Klicker besorgen (ich bin aber nicht begeistert davon), wobei ich glaube die vertraute Stimme und der Tonfall bringen mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich betreibe selber eine mobile Hundeschule und empfehle meinen Kunden, wenn sie schon einige Kurse bei mir absolviert haben das Buch:Hundeprobleme erkennen und lösen von Dr. Barbara Schöning, Kosmos VerlagISBN Nr. 3-440-09871-0

Zu Beginn kann ich nur das Buch empfehlen. Hunde sind anders von Jean Donaldson, Kosmos Verlag ISBN Nr.3-440-08222-9 In diesem Buch erfÄhrt man sehr viel über Hundeverhalten. Es ist leichter einem Hund zu zeigen was er tun soll, als ihm zu zeigen, was er nicht tun soll

Viel Erfolg und liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?