D3 und K2?

3 Antworten

K2 musst du überhaupt nicht nehmen wenn du dich ausgewogen ernährst weil es im Körper ais K1 hergestellt wird und K1 in sehr vielen Lebensmitteln in Hülle und Fülle vorhanden ist. Man muss die Vitamine auch nicht gleichzeitig nehmen da sie zunächst gespeichert und erst später bei Bedarf abgerufen werden.

1

Schau dir Prof. Spitz (Vortrag 90 Minuten) an. K2 ist sehr wichtig. Trotzdem danke ...

0
46
@Klaus19551960

Ja, es ist sehr wichtig, aber man muss es nicht supplementieren wenn man genug K1 mit der Nahrung zu sich nimmt. Das muss man aber natürlich dann auch wirklich tun.

0

rechnen mangelhaftt

1

Mag sein... hilfreiche Antwort ist dies auch nicht...

0

Vitamin K2 und ASS

Ich leide seit vielen Jahren unter Morbus Bechterew. Alle Medikamente - von Prednisolon, über Leflunomid,MTX und Humira haben nur kurze Zeit und mit entsprechenden Nebenwirkungen Linderung gebracht. Ich habe die Medikation entgültig im November 2013 abgebrochen. Etwa zu gleichen Zeit las ich mehrere Bücher über hochdosiertes Vitamin D3. Ein Hoffnungsschimmer für mich. Seit Dezember mache ich nun diese Therapie. Ich nehme hochdosiertes Vitamin D3 in Kombination mit K2 -MK7 zu mir. Ich muß noch erwähnen, daß ich unter Bluthochdruck leide und dagegen ExforgeHCT sowie Metoprolol einnehme. Prophylaktisch nehme ich seit Jahren ASS 50 1 x täglich. Meine Frage diesbezüglich lautet. Kann ich auf ASS verzichten, wenn ich K2 nehme, was ja ebenfalls blutverdünnend wirkt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?