D-Dimer-Wert von 435 bei Thromboseverdacht in der Schwangerschaft - wie bedenklich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Leider sehe ich die Frage erst jetzt. Der Internist irrt. Jede Schwangere hat deutlich erhöhte D-Dimer-Werte. Dies ist physiologisch, d.h. normal. Der D-Dimer-Wert ist ohnehin nur dazu geeignet, eine Thrombose auszuschliessen. D.h., wenn er normal ist, ist eine Thrombose sehr unwahrscheinlich. Ist er erhöht, sagt dies eigentlich gar nichts, da die Ursachen hierfür sehr vielfältig sind. Jede Aktivierung der Gerinnung führt zu erhöhten D-Dimeren, so z.B. jede normale Monatsblutung.

Gruß

C.W.

Facharzt für Laboratoriumsmedizin

Deine Ärztin kann das sicherlich besser beurteilen als wir.

emmelotte 15.10.2010, 08:15

Wie gesagt habe ich 2 völlig unterschiedliche Meinungen vom Internisten und von der Frauenärztin...

0
angy2001 15.10.2010, 08:22
@emmelotte

Dann rede doch noch mal mit der Frauenärztin darüber, was dir der Internist gesagt hat. Ich drücke dir die Daumen.

0

Was möchtest Du wissen?