Customac?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Installation auf einem nicht von Apple stammenden Rechner verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von OS X, die du vor dem Download akzeptieren musst.

Das hat zwar keine strafrechtliche Relevanz, sehr wohl aber könnte Apple zivilrechtlich dagegen vorgehen.

Eine Ausnahme ist lediglich dann gegeben, wenn du OS X auf CD/DVD erworben hast. In dem Fall sind die Nutzungsbedingungen ungültig, da du sie erst nach dem Kauf einsehen konntest.

Alle Versionen nach Snow Leopard werden jedoch ausschließlich als Download angeboten, vor dem man die Nutzungsbedingungen akzeptieren muss, die folglich auch Bestand haben.

In der Praxis allerdings ist es m.W. noch nicht vorgekommen, dass Apple rechtliche Schritte gegen Erbauer von "Hackintoshs" unternommen hat. Solange du nur für dich selber einen baust, und nicht vorhast welche zu verkaufen, dürftest du kaum etwas zu befürchten haben.

Trotzdem kann ich dir nicht zum Bau eines Hackintoshs raten. Du steckst Unmengen an Arbeit rein, und doch wird er niemals so problemlos laufen wie ein echter Mac. Jede kleinste Änderung an der Hardwarekonfiguration, jedes Update, selbst neue Programme oder eine Änderung der angeschlossenen Peripheriegeräte kann neue Probleme zutage bringen oder sogar alles zunichte machen.

Geht es dir nur darum, OS X ausprobieren, ist ein gebrauchter älterer Mac dafür weitaus besser geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Apple will das zwar nicht, aber es kann dir ja keiner verbieten:)
Hackintosh selber bauen ist aber schwer, weil MacOS nur mit relativ wenigen PC-Komponenten kompatibel ist. Du musst genau auf Mainboard und CPU achten.
Ich hoffe ich konnte helfen.
lukderhelfer28

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenzFan96
29.06.2016, 15:42

Apple kann das sehr wohl verbieten, nämlich in den Nutzungsbedingungen von OS X.

Und genau das tut Apple auch.

0

Was möchtest Du wissen?