Cultural appropriation in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich finde das Thema auch unheimlich interessant, es gibt ja auch einige Texte dazu im Netz. Ich selbst trage Dreadlocks und tatsächlich auch Federschmuck seit Jahren und wurde niemals darauf angesprochen im Hinblick auf dieses Thema. Persönlich habe ich also gar keine Erfahrung in die Richtung gemacht. 

Ich schätze mal, bis diese Ansichten zu uns durchgedrungen sind, dauert es noch eine ganze Weile. Ich glaube aber nicht, dass es in Deutschland je zu einem großen Thema werden wird. Wäre aber interessant zu verfolgen!

Nein, es ist momentan nicht vorstellbar, dass es beispielsweise bei Nicht-Moslems chic werden könnte, einen Schleier zu tragen. Es ist aber ein interessantes Gedankenexperiment, was die muslimische Community dazu sagen würde.

Als vor einigen Jahren nach einem Madonna-Song das Tragen großer Kreuze als cool gegolten hat, haben das (wir) Christen nicht nur positiv empfunden.

Ok, das gilt vielleicht für Schleier, aber Kopftücher werden immer moderner und was ist mit Dreadlocks, Henna-Tattoos, Bindis oder Indianer Kostüme etc.? Meine Frage war jetzt mehr darauf bezogen :-)

0
@alinaRaaawr

Wenn man die Schwierigkeiten der USA auf den deutschsprachigen Raum überträgt ist das doch kein Poblem! Spannend wird es, wenn Schwarzafrikanerinnen Dirndls tragen!

0

Darüber wird dort auch diskutiert.

0

Was möchtest Du wissen?